Standesorganisation

Neue Pläne fürs Apothekerhaus Benjamin Rohrer, 25.02.2013 17:02 Uhr

Berlin - Wenn Apotheker ihrer obersten Standesorganisation derzeit einen Besuch abstatten, bietet sich ihnen ein unschönes Bild: Seit Jahren sind immer wieder Bauzäune am Apothekerhaus, derzeit ist die Fassade sogar fast komplett verdeckt. Auch innen wird es nicht besser: In vielen Wänden sieht man lange Risse. Laut ABDA ist das Haus an sich nicht gefährdet. Ganz im Gegenteil: Langfristig soll das ehemalige Bankgebäude in der Jägerstraße sogar für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Laut ABDA-Präsident Friedemann Schmidt sind die Probleme am Apothekerhaus eher „kosmetischer Natur“. Man müsse mit einer Baugrundveränderung leben – der Boden setze sich, so Schmidt. Die Bewegungen und Veränderungen würden dauerhaft beobachtet und kontrolliert, daher seien auch immer wieder Statiker und deren Mitarbeiter im Haus unterwegs. Eine Grundrenovierung sei nicht geplant.

Auch der Gesamtvorstand hat sich auf der Klausurtagung der ABDA mit dem Apothekerhaus auseinandergesetzt. „Wir wollen ein solches Kulturdenkmal für die Öffentlichkeit öffnen“, so Schmidt. Denkbar wären beispielsweise Veranstaltungen oder Ausstellungen in der Jägerstraße. Auch für die Apotheker soll das Haus öffentlich zugänglich sein.

Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. Denn schon heute haben die Mitarbeiter der ABDA aufgrund der eigenwilligen Gestaltung des Hauses fast kaum Platz für Büros. Angedacht sei daher, auf dem Dach des Apothekerhauses zwei weitere Stockwerke aufzubauen. Diese Pläne befänden sich jedoch im Anfangsstadium, so Schmidt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Kundenzeitschrift „deine Apotheke“

Exklusiv: Marcus Freitag im Podcast»

Gratis zur Digitalkonferenz

VISION.A: Tickets gewinnen und dabei sein!»

Kundenzeitschriften

Phoenix bringt Funke in Apotheken»
Politik

Randnotiz

Mit dem Wiederholungsrezept in den Ruin?»

Dauerverordnung

Wiederholungsrezept: Der Countdown läuft»

CDU-Spitze

Meyer-Heder: Spahn als Kanzlerkandidat»
Internationales

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»
Pharmazie

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»
Panorama

Bayern

Influenza: 50 Prozent über Vorjahr»

Startschuss für die fünfte Jahreszeit

Alaaf und Helau aus den „jecken“ Apotheken»

Aus Geltungssucht

Pflegehelfer spritzte Insulin – Haftstrafe»
Apothekenpraxis

Brauchtumspflege in der Apotheke

Orden, Berliner und Dreigestirn»

Streit um Refinanzierungsvereinbarung

TI-Konnektoren: Kassen wollen zahlen, DAV widerspricht»

Fragen und Antworten zum DocMorris-Verfahren

EuGH-Vorlage – worum geht es?»
PTA Live

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»

Wundheilungsfördernd und desinfizierend

Rezepturtipp: Zinkoxid und Glucocorticoide»
Erkältungs-Tipps

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»