International Pharmaceutical Federation (FIP)

Weltapothekerverband ehrt zwei deutsche Apotheker APOTHEKE ADHOC, 06.09.2018 13:35 Uhr

Berlin - Der Weltverband der Apotheker FIP (International Pharmaceutical Federation), hat beim 78. Weltkongress in Glasgow 15 Apotheker aus zehn Ländern für ihr Engagement ausgezeichnet. Unter ihnen befinden sich auch zwei Apotheker aus Deutschland: Professor Dr. Marion Schäfer sowie Dr. Dieter Steinbach.

Für ihre Leistungen in der pharmazeutischen Praxis, Wissenschaften und Lehre wurden Schäfer und Steinbach kürzlich mit dem Stipendium des Weltapothekerverbands gewürdigt. Das sogenannte FIP-Fellowship zeichnet in regelmäßigen Abständen einzelne FIP-Mitglieder aus, die sich beim Verband engagieren. Apotheker werden unter anderem dafür geehrt, wenn sie sich für verschiedene Bereiche der Pharmazie eingesetzt und zu ihrer Weiterentwicklung beigetragen haben.

Schäfer ist seit 1997 Mitglied des Ausschusses der Special Interest Group Pharmakoepidemiologie und Ökonomie innerhalb der FIP. Sie ist Expertin für Pharmakoepidemiologie und Sozialpharmazie und lehrt seit 1998 an der Humboldt-Universität zu Berlin. Der Masterstudiengang Consumer Health Care an der Medizinischen Fakultät der Berliner Charité geht auf ihre Initiative zurück. Steinbach war bislang der einzige deutsche FIP-Präsident (1994 bis 1998). Zuvor war Steinbach als Leiter des Zentrallaboratoriums Deutscher Apotheker (ZL) tätig.

Weitere Apotheker, die das FIP-Stipendium erhalten haben, sind John Bell (Australien), Tina Brock (Australien/USA), Oliver Bugnon (Schweiz), Ulf Janzon (Schweden), Peter Kielgast (Dänemark), Abdul Latif Sheikh (Pakistan), Joseph Oddis (USA), Jean Parrot (Frankreich), James Stevenson (USA), Boyan Todorov (Niederlande/Bulgarien) und Toyin Tofade (USA). Bert Leufkens (Niederlande) erhielt den Distinguished Service Award für seinen außergewöhnlichen Service für den Verband. Lloyd Sansom (Australien) erhielt den André Bédat Award für seine bedeutenden Beiträge zur Pharmazie auf internationaler Ebene.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte