Gesunde Ernährung rund um die Feiertage

Nüsse: Nährstoff-Booster vom bunten Teller

, Uhr
Berlin -

Schlemmereien locken in der Weihnachtszeit überall: Ein Plätzchen hier, ein Glühwein dort und zwischendurch landet die Schokolade aus dem Adventskalender im Mund. Die Nüsse auf dem bunten Teller werden dabei schnell übersehen. Dabei sind gerade Wal- Erd- und Haselnuss wahre Nährstoff-Booster.

Nüsse enthalten mehr als nur viele Kalorien und sind wertvolle Nahrungsmittel mit vielen gesunden Inhaltsstoffen. Die bekanntesten Vertreter einmal unter die Lupe genommen:

Die Erdnuss

Eigentlich ist der Name irreführend: Die Erdnuss gehört genau genommen zu den Hülsenfrüchten.

Enthaltene Nährstoffe:

  • B-Vitamine wie Riboflavin und Niacin
  • Vitamin E
  • Mineralien, wie Eisen, Phosphor, Magnesium und Calcium
  • essenzielle Aminosäuren, wie Arginin
  • Folsäure
  • hoher Gehalt an Eiweiß

Die Erdnuss gilt als wahres Proteinwunder und steht mit einem Eiweißgehalt von 25 g pro 100 g auf dem ersten Platz der Nusssorten. Sie stellen demnach eine ideale pflanzliche Proteinquelle dar. Das enthaltene Biotin ist für Diabetiker:innen wichtig: Biochemisch gesehen spielt das Vitamin eine wichtige Rolle im Energiestoffwechsel, insbesondere beim Auf- und Umbau von Glucose, Fettsäuren und Aminosäuren. Es kann somit positiven Einfluss auf den Blutzucker haben.

Die Haselnuss

Diese Nusssorte ist reich an Vitamin E und B-Vitaminen. Schon 73 g Haselnüsse decken den Tagesbedarf. Vitamin E hat antioxidative Eigenschaften und unterstützt das Immunsystem in seiner Funktion.

Weitere Nährstoffe:

  • Eisen, Magnesium, Phosphor
  • B-Vitamine wie B7 und B1
  • Biotin
  • Kalium, Calcium und Zink
  • Selen

Die Haselnuss enthält zudem viele ungesättigte Fettsäuren. Der Körper benötigt diese für den Aufbau und die Gesunderhaltung von Zellmembranen, zur Regulierung von Entzündungsprozessen und zur Produktion von Hormonen. Gesundes Fett ist unerlässlich für die Gedächtnisleistung, da das Hirngewebe zu über 50 Prozent aus Fett besteht.

Die Walnuss

Walnüsse trumpfen mit einem sehr hohen Gehalt an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Zwar sind sie durch den Fettanteil von über 60 Prozent recht kalorienreich, aber überzeugen umso mehr vielen Nährstoffen:

  • Vitamin E
  • B-Vitamine
  • Kalium, Zink, Magnesium
  • Eisen und Calcium
  • Beta-Carotin und Folsäure

Es gibt Hinweise, dass der moderate Genuss von Walnüssen bestimmten Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen und die Blutfettwerte günstig beeinflussen kann.

Keine Dickmacher

Nüsse machen – in Maßen genossen – nicht dick. Das liegt unter anderem daran, dass sie durch den hohen Gehalt an Proteinen und Ballaststoffen satt machen. Zudem werden die Nussfette nur teilweise resorbiert und wirken sich günstig auf den Energiestoffwechsel aus. Die Nussfette bestehen zu großen Teilen aus den gesunden mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren. In der Weihnachtszeit sollte demnach bevorzugt zum gesunden Nuss-Snack statt Plätzchen und dergleichen gegriffen werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Klappendienst am Nachmittag
Thüringen: Demo abgesagt
Mündliche Absprachen verschriftlichen
Übernahme: Das gilt für Arbeitsverträge

APOTHEKE ADHOC Debatte