Überlebensraten im internationalen Vergleich

Weltkrebstag: Wo man lebt, entscheidet ob man lebt APOTHEKE ADHOC, 04.02.2020 13:54 Uhr

Berlin - Krebserkrankungen stellen weltweit ein zunehmendes Problem dar. Teilweise gibt es zwischen den verschiedenen Ländern jedoch erhebliche Unterschiede in Bezug auf die Überlebensraten. Einige Studien klären auf und geben einen Überblick.

Wie hoch die Krebsüberlebensrate ist, hängt der Studie zufolge unter anderem davon ab, in welchem Land man lebt. Für die Untersuchung „Survmark 2“ wurden die Daten von fast vier Millionen Krebspatienten aus sieben Ländern ausgewertet: Australien, Kanada, Dänemark, Irland, Neuseeland, Norwegen und Großbritannien wurden in die Analyse eingeschlossen. Berücksichtigt wurden Krebserkrankungen von Speiseröhre, Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse, Lunge und der Eierstöcke.

Insgesamt konnte die Beobachtung zeigen, dass die Krebsüberlebensraten seit 1995 kontinuierlich angestiegen sind. Die gilt vor allem für die besonders kritischen Formen – Speiseröhre, Magen, Lunge und Bauchspeicheldrüse – und insbesondere für Patienten, die bei der Diagnose jünger als 75 Jahre sind. Die besten Überlebensraten hatten Australien, Kanada und Norwegen. Dennoch waren die ermittelten Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern und Krebsarten zum Teil enorm.

Im Untersuchungszeitraum 2010 bis 2014 war die Fünf-Jahres-Überlebensrate beim Bauchspeicheldrüsenkrebs in Australien mit 14,6 Prozent beispielsweise fast doppelt so hoch wie in Großbritannien mit nur 7,9 Prozent. Gleiches gilt auch für Magenkrebs: Patienten in Australien haben mit 32,8 Prozent eine deutlich bessere Chance fünf Jahre zu überleben als die Briten mit nur 20,8 Prozent. Am höchsten waren die Überlebenschancen bei Darm- und Dickdarmkrebs. Knapp 71 Prozent der Australier leben nach der Diagnose noch mindestens fünf Jahre. Bei den Briten, die in diesem Bereich das Schlusslicht darstellen, sind es immerhin noch gut 60 Prozent.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Viele Coronaopfer befürchtet

Corona-Krise: Apothekenpersonal rechnet mit dem Schlimmsten»

Senat bemüht sich um Aufklärung

Was geschah mit den Berliner Schutzmasken?»

Tarifvertrag

Mehr Geld für Apothekenhelden: PTA startet Petition»
Markt

Scoutbee

Engpass-Plattform für Gesundheitsleister kostenlos»

meinRezept.online

ePapierrezept: Start-up verspricht weniger Ärger mit den Ärzten»

Versandapotheken

Wegen Corona: Shop Apotheke hebt Prognose an»
Politik

Bundeswehr-Denkfabrik

Analyse: Covid-19 offenbart Deutschlands Defizite»

Keine Kompromisse in Corona-Krise

Karliczek: Standards in der Impfstoff-Forschung halten»

Bis Ende Juli

Berlin: Kammer stundet Beiträge»
Internationales

Medizinische Schutzausrüstung

Trump: Export-Verbot von knappen Atemschutzmasken»

Wegen NDMA-Verunreinigung

USA: Ranitidin muss komplett zurück»

Streit um Schutzmaßnahmen

Amazon und Corona: Verstoß gegen Menschenrechte?»
Pharmazie

Engpässe bei Chloroquin/Hydroxychloroquin

Wegen Corona: EMA sorgt sich um Rheumatiker»

Pneumokokken-Impfstoff

Pneumovax aus Japan: PZN kommt im Mai»

Allergische und chronische Rhinitis

Trotz Corona: Nasale Kortikosteroide nicht absetzen»
Panorama

 „Wichtig ist, dass wir in dieser Krise nicht nur körperlich, sondern auch psychisch gesund bleiben.“

Corona-Auszeit: Weniger Ängste dank Hypnose»

Infektionsverlauf

RKI: Maßnahmen zeigen Wirkung – noch keine Entwarnung»

Covid-Medikamente

Spahn hofft auf Resochin»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Apofackelmann 2000»

Fördermittel

Treuhand-Checkliste: Corona-Hilfen»

Corona-Soforthilfe

Fördermittel: Apotheken teilweise ausgeschlossen»
PTA Live

Praktikumsplatz verloren

PTA-Schülerin sitzt in Türkei fest»

Corona-Folgen

Adexa: Corona-Zuschlag für Apotheken-Teams»

Fernunterricht

PTA unterrichtet via Chat»
Erkältungs-Tipps

Schleimhautpflege gegen Infektionen

Gurgeln: Hausmittel mit Potenzial»

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»