Pharmazie-Studium

Trainingslager für's Staatsexamen

, Uhr
Berlin -

Pharmaziestudenten der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main können bei der Vorbereitung zum Ersten Staatsexamen auf Unterstützung ihrer Professoren bauen: Seit mittlerweile 14 Jahren haben die Studenten die Möglichkeit, sich bei der sogenannten Sommer- und Winterschule in lockerer Atmosphäre auf die  MC-Prüfung vorzubereiten. Ein Verein unterstützt die Finanzierung.

Jedes Jahr können die Studenten des vierten Semesters im österreichischen Aigen an dem Vorbereitungskurs teilnehmen. Etwa 200 Euro müssen sie selbst bezahlen. Dafür gibt es Unterkunft, Busfahrt, Verpflegung und täglich acht Stunden Unterricht. Aber auch Aktivitäten wie Skifahren im Winter oder Rafting im Sommer stehen auf der Tagesordnung.

Etwa 50 Studenten und jeweils fünf Professoren und Assistenten sind jedes Jahr dabei. Neben Analytik-, Chemie-, Biologie- und Physik-Unterricht gibt es auch Tipps zur Prüfungsvorbereitung. Im Strategie-Training werden den Studenten psychologische Konzepte und Zeitmanagement gelehrt.

Da die Kosten mit dem Studentenbeitrag nicht vollständig gedeckt werden, haben Professor Dr. Theo Dingermann, Professor Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz und Professor Dr. Dieter Steinhilber 2003 den Verein „Frankfurter Pharmazieschule“ ins Leben gerufen. Zu den Sponsoren zählen neben Firmen der Branche auch Apotheker aus der Region, die die zusätzlichen Fortbildungsmöglichkeiten für Studenten unterstützen wollen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Keine Leistungskürzungen für Versicherte
Scholz: Mehr Effizienz im Gesundheitswesen
Mehr aus Ressort
Inventar wird online versteigert
Nach Schließung: Apotheke unter dem Hammer

APOTHEKE ADHOC Debatte