Umfrage unter Inhabern

Student will Apothekenschließungen erforschen

, Uhr
Berlin -

Immer mehr Apotheken schließen. Das Thema interessiert jetzt auch die Wissenschaft. Student Ludwig Gaßner will in seiner Masterarbeit die Ursachen und Auswirkungen herausfinden. Dazu ruft er Inhaberinnen und Inhaber auf, sich an einer Umfrage zu beteiligen.

Ga?ner studiert in Bayreuth Gesundheitsökonomie, nachdem er unter anderem eine Ausbildung bei einer Krankenkasse zum Kaufmann im Gesundheitswesen abgeschlossen und seinen Bachelor in Gesundheitsmanagement absolviert hat. Die Apothekenbranche kennt der 30-Jährige, da er Freunde und Bekannte in diesem Bereich hat. Zudem ist er für die Apothekenkooperation Elac im Bereich Digitalisierung tätig. Diese Arbeit habe es „schon mehrmals ermöglicht, Apotheken zu besuchen und hinter die Kulissen zu blicken“, sagt er.

Abschlussarbeit im Herbst fertig

Die Masterarbeit steht noch am Anfang. Gaßner informierte verschiedene Verbände, die ihre Mitglieder zur Teilnahme aufrufen. „Ich halte dieses aktuelle Thema für sehr relevant, da es sich bei den Vor-Ort-Apotheken um eine unverzichtbare Säule des deutschen Gesundheitswesens handelt“, betont er. Die Abschlussarbeit behandele thematisch die wissenschaftliche Analyse der Ursachen und Auswirkungen von Apothekenschließungen in Deutschland.

Sie werde durch das Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften betreut. Geschäftsführender Direktor ist Prof. Dr. Echkard Nagel, weitere Professoren sind Prof. Dr. Jörg Schlüchtermann oder Prof. Dr. Volker Ulrich. Als Honorarprofessor ist der Barmer-Chef Prof. Dr. Christoph Straub für das Institut tätig. Die Abgabe der Arbeit ist für September geplant.

Ein wichtiger Teil ist die Rückmeldung der Inhaberinnen und Inhaber. Ihre Meinung sei „von unschätzbarem Wert“, so der Student. Die Umfrage dauere etwa zehn Minuten und die Antworten würden anonym behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Gaßner fragt unter anderem nach der Zahl der Betriebe, der Lage und dem Alter der Inhaberin oder des Inhabers. Zudem will er wissen, ob und nach welchem Personal gesucht wird oder ob es wegen Personalmangels bereits betriebliche Einschränkungen gegeben habe.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
2 Übernahmen, 1 Schließung, 1 Mal Ungewissheit
Inhaber verstorben, Verbund zerschlagen
Mehr aus Ressort
“Ich will Lauterbach überleben”
Filiale als Apotheken-Back-up
915 Tabletten und 10 Infusionslösungen
Zoll beschlagnahmt riesiges Arzneimittelpaket

APOTHEKE ADHOC Debatte