Sterbebegleitung

Emma im Einsatz Maria Hendrischke, 17.05.2015 09:03 Uhr

Flörsheim - Emma hat ein besonderes Talent: Sie schafft es, dass todkranke Menschen und ihre Angehörigen für einen Moment ihre Sorgen vergessen und zueinander finden. Eltern erleben, wie sich ihr sterbendes Kind entspannt und ganz ohne Medikamente keine epileptischen Anfälle bekommt, wenn Emma da ist. Emma ist Expertin in der Palliativbegleitung – und eine braune Labradorhündin.

„Ich kann ihre Wirkung nicht erklären. Ich weiß nicht, warum die Anfälle abnehmen oder Krebspatienten weniger Schmerzen empfinden, wenn Emma im Raum ist“, rätselt Ivana Seger. „Vielleicht ist es das Fell? Oder die Wärme, die Nähe, ihr ruhiges Atmen?“ Seger ist Emmas Besitzerin und ausgebildete Altenpflegerin mit Schwerpunkt Palliativ-Care.

Emma und Seger arbeiten seit 2010 als „Therapeutenduo“ zusammen in drei Erwachsenenhospizen, einem Kinderhospiz und auf zwei Palliatativstationen in der Umgebung von Wiesbaden. „So ein Zweiergesprann aus Therapiebegleithund und ausgebildeter Pflegerin für den Bereich Hospiz ist sehr selten“, sagt Seger.

Emma arbeitet pro Tag etwa zwei Stunden. Ihr Aufgabenbereich in den Hospizen ist vielseitig: Wenn sie Erwachsene besuche, sei sie oft „der Eisbrecher“, so Seger. Emma sorge für Gespräche zwischen den Hospizgästen, Angehörigen und Pflegern, die sich einmal nicht um Krankheiten und Schmerzen drehten. „In so einer Situation ist ein Stück Normalität sehr wertvoll“, sagt Seger.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Apothekenkosmetik

Neue Produkte: Avène stockt auf»

Versandapotheken

Oberhänsli: Verbot hat keine Chance – Boni für alle!»

Apotheker wollen Versender stoppen

Werbung und Rabatte: Shop-Apotheke vor dem EuGH»
Politik

Einkommenssteuer

Ab 2021 Soli weg: PTA und Apotheker sparen Steuern  »

Stellungnahme

ABDA: Über 300 Millionen Euro für neue Dienstleistungen»

Digitalisierung

eRezept & Co: Warum Deutschland hinterherhängt»
Internationales

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»
Pharmazie

Idiopatische Skoliose

Erstes Haltesystem für Kinder zugelassen»

Hypoglykämien

FDA genehmigt erstes Glucagon-Nasenpulver»

Rückruf

Caelo: Kamillenblüten müssen Retour»
Panorama

Polizeifahndung

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke»

Privatrente

Signal Iduna: Keine Lebensbescheinigung vom Apotheker»

Brandenburg

74 Anträge für Landärzte-Stipendium»
Apothekenpraxis

Ritalin-Arzt fällt bei Apotheken-Kontrolle auf

Aufsicht darf Patientenakten lesen»

Zukunft Vor-Ort-Apotheke

Studentin: Sorge, als Chefin nur Kauffrau zu sein»

Mecklenburg-Vorpommern

Fortbildungspflicht mit Optimierungsbedarf»
PTA Live

LABOR-Debatte

Arbeiten in mehreren Apotheke: Pro und Contra?»

Schutz vor Plagegeistern

Fresh-up: Repellentien»

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»