Sponsoring

Apotheker Kunze fiebert für den FC Kaiserslautern Lothar Klein, 17.06.2017 09:34 Uhr

Berlin - Seit Kindesbeinen ist Apotheker Michael Kunze Fußballfan des FC Kaiserslautern (FCK). Das war nicht immer leicht angesichts der wechselvollen Leistungen seiner Mannschaft. Abstiege aus und Aufstiege in die Bundesliga haben Kunzes Begeisterung für seine Heimmannschaft auf eine harte Probe gestellt. Jetzt hat er sich trotzdem entschlossen, mit seiner Blockfeld-Apotheke in Mutterstadt als Sponsor seinen FCK auch finanziell zu unterstützen.

1900 Euro im Jahr ist Kunze seine Leidenschaft wert. 1900 Euro, weil der FCK im Jahr 1900 gegründet wurde. Seit über 100 Jahren hat der FCK eine wechselvolle Geschichte erlebt. Nach der Gründung der Bundesliga stieg der Traditionsclub 1996 erstmals ab. 1998 gelang dem FCK dann Einzigartiges: Der Club schaffte den Aufstieg und wurde im selben Jahr Deutscher Fußballmeister. Das hat bisher kein anderer Fußballverein geleistet.

Mit seinem Sponsoring wird Kunze über die Südpfalzinitiative FCK neuer Basis-Partner des FCK. Die Südpfalzinitiative FCK hat einen prominenten Chef. Vorsitzender ist kein geringerer als Hans-Peter Briegel, der dem FCK in besseren Zeiten Stabilität in der Abwehr und Schwung im Mittelfeld garantierte. Als Nationalspieler wurde Briegel 1980 Europameister. Jetzt ist er als Manager im Fußballgeschäft unterwegs.

Seit seinem 6. Lebensjahr ist Apotheker Kunze leidenschaftlicher Anhänger des 1. FC Kaiserslautern. Gemeinsam mit seinem Vater besuchte er schon damals Spiele auf dem Betzenberg. Seit der schweren Zeit des Abstieges 1996 ist Kunze Mitglied im Verein. Nach der Übernahme der Blockfeld Apotheke im Jahre 2015, fiebert er mit seinem gesamten Team jedes Wochenende den Ergebnissen „von unserem FCK entgegen“ und hofft, wie die ganze Region, auf eine erfolgreiche Zukunft.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Strompreise im Vergleich

Energiekosten-Check für Apotheken»

Geräte, Anschluss, Weiterbildungen

Noventi bringt TI-Komplettpaket»

Offener Brief an CDU-Politiker

Selber absurd! Kuck kontert Hennrich»
Politik

Personalkarussell

Schmidt, Kiefer, Becker – ABDA vor dem Umbruch»

Trennung von GKV und PKV

Studie befeuert Debatte um Einheitskasse»

Verbesserte Notfallversorgung

Kassen loben Spahn»
Internationales

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»

750 Millionen Dollar Strafe verhängt

„Baby Powder“-Klagen: Weitere hohe Strafe gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Diastolische Herzinsuffizienz

Bufalin: Krötengift als Therapieoption?»

Bestand der Notfalldepots abgelaufen

Diphterie-Antitoxin nicht mehr verfügbar»

Erst kauen, dann behandeln

Bitter-Kaugummi als Diagnostikum»
Panorama

Infektionskrankheiten

Coronavirus: Erster Mensch stirbt in Europa»

TV-Tipp

Doku: „Gedopte Gesellschaft – Streitfall Ritalin und Co.“»

TV-Tipp

Arte: Homöopathie – Sanfte Medizin oder Hokus Pokus?»
Apothekenpraxis

Online-Kommunikation

Live-Chats für Apotheken: Die wichtigsten Anbieter»

„Hallo, ist da jemand?“

Apotheken im Live-Chat: Der Test»

Nach dem Ruhestand ist noch nicht Schluss

„Ich habe mal überlegt, mit 70 aufzuhören“»
PTA Live

Kationisch, instabil und schlecht kombinierbar

Rezepturtipp: Oxytetracyclin»

Ab in die Selbstständigkeit

PTA, Kosmetikerin und zweifache Mutter»

Personalsuche mit Royals

Stellenanzeige: Apotheke wirbt mit Harry & Meghan»
Erkältungs-Tipps

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»

Schwieriger als gedacht

Richtig Naseputzen und Niesen»

Erkältungen vorbeugen

Keimquellen: Tastatur, Türklinke & Co.»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»