Ermittlungen dauern an

Rentner tot: Keim-Fund in Kölner Praxis dpa, 15.07.2019 08:14 Uhr

Berlin - Eigentlich sollte eine Spritze sie gesünder machen. Stattdessen hatten etliche Patienten nach der Behandlung in einer Kölner Praxis neue Leiden. Schuld soll ein gefährlicher Erreger sein. Doch bis Klarheit herrscht, kann es noch dauern.
 

Nach dem Fund eines gefährlichen Erregers in einer Radiologie-Praxis in Köln ziehen sich die Ermittlungen in die Länge. „Das Verfahren kann sich noch mehrere Monate hinziehen“, sagte Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer. Das liege auch daran, dass aufwendige, toxikologische Untersuchungen notwendig seien. 28 Patienten hatten in der Arztpraxis Spritzen in
den Rücken bekommen und waren danach erkrankt, manche von ihnen schwer. Weiterhin ist unklar, ob auch der Tod eines 84-Jährigen mit dem gefährlichen Erreger „Pseudomonas aerugiona“ zusammenhängt, der in der Praxis nachgewiesen wurde.

Der Rentner hatte sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft zu Jahresbeginn wegen Rückenproblemen behandeln lassen. Nachdem er eine Spritze erhalten hatte, sei es wiederholt zu Komplikationen gekommen. Mitte April starb er nach einer Operation an Multiorganversagen. Laut Staatsanwaltschaft war der Keim bei der Obduktion gefunden worden.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Unbekannt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung in 28 Fällen. Die Ermittler werten Patientenakten aus der betroffenen und anderen Arztpraxen aus, sprechen mit den Betroffenen und vernehmen weitere Zeugen.

Der Erreger kann unter anderem Lungenentzündungen sowie Harnwegs- und Wundinfektionen verursachen. Zur Infektion benötigt er meist eine Eintrittsstelle in den Körper, etwa eine Wunde, einen Katheter oder eine Spritze.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

80 Mitarbeiter betroffen

Zur Rose macht in Hamburg dicht»

Packungsdesign

KadeFungin wird blumiger»

Plattformökonomie

Von Wort & Bild zu Curacado zu Pro AvO»
Politik

Digitalisierung

eRezept & Co: Warum Deutschland hinterherhängt»

BAH-Gesundheitsmonitor

Schneller in der Apotheke als beim Arzt»

Pharmaindustrie

Julia Richter verlässt BPI»
Internationales

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»
Pharmazie

Lieferengpass

Dolormin extra fehlt auf unbestimmt Zeit»

Rückruf

Caelo: Kamillenblüten müssen Retour»

Generikakonzerne

Stada bringt Forsteo-Biosimilar»
Panorama

Eigenmarken

Edeka testet Nährwertkennzeichnung»

Job in Hamburg

Kroatische Kollegin: In Deutschland kann ich noch Apothekerin sein»

Leipzig

Polizei findet Rezeptfälscher – im Gefängnis»
Apothekenpraxis

Neue Gebühren

Apothekerin im Clinch mit der Sparkasse»

OLG begründet Preisfreigabe

Wer Rx-Boni gewährt, darf auch billiger einkaufen»

Zwei Rezepturen am Eröffnungstag

Tag 1 in der eigenen Apotheke: „Der ganz normale Wahnsinn geht direkt los“»
PTA Live

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»

Ausbildung

PTA-Praktikantin: Skepsis im Team»

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»