Berliner Zeitung

Apothekerin bekehrt Journalistin APOTHEKE ADHOC, 13.04.2016 15:04 Uhr

Berlin - Mit ihrer Forderung „Liebe Apotheker, bitte mehr Mut zum Medikament“ handelte sich die Ombudsfrau der Berliner Zeitung, Karin Stemmler, Ende März lautstarken Protest aus der Apothekerschaft ein. Denn sie kritisierte, dass Medikamente oft bestellt werden müssten, während die Auslage mit „Diätkram und Faltenlotionen“ vollgestellt sei. Dr. Kerstin Kemmritz hat die Autorin in ihre Apotheke eingeladen und für Verständnis geworben.

Manche Texte erzeugten ein „verblüffendes Echo“, resümiert Stemmler in einem Artikel über ihren Apothekenbesuch. „Ganz und gar nicht amüsiert“, hätten die Apotheker auf ihre Alltagsbeobachtungen reagiert. Sie hätten sich an den Pranger gestellt gefühlt.

Stemmler hatte geschildert, wie sie in vier Apotheken versuchte, ein Rezept einzulösen – und die Arzneimittel jedes Mal bestellt werden mussten. Während die Medikamente fehlten, seien die Regale voller „Bonbons, Bitterschokolade, Babycreme, Pflege für die reifere Haut und 1000 Sorten Diätpülverchen“ gewesen. „Wann hat das nur angefangen, dass aus Apotheken Süßwarenläden und Kosmetikshops wurden?“, fragte die Autorin.

Auch Kemmritz sah den Artikel, wandte sich an Stemmler und erklärte: „Sie haben quasi in ein Wespennest gestochen.“ Sie erklärte, dass der Berufsstand auf die Situation keineswegs stolz sei, dass die Ursachen für die Entwicklung der Öffentlichkeit aber leider unbekannt seien. Das machte Stemmler neugierig und sie besuchte Kemmritz in ihrer Falken-Apotheke im Berliner Stadtteil Weißensee. Für Kemmritz war es ein schönes Erlebnis: „Frau Stemmler war sehr offen, freundlich und interessiert – aus der geplanten Stunde wurden drei Stunden“, erzählt sie.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»

Orthomol-Chef als TV-Investor

Höhle der Löwen: Glagau will die Marken»
Politik

Interne Mails und Vermerke

Importquote: Wie Altmaier sich für Kohlpharma einsetzte»

Halbe Milliarde mehr für Ärzte

Videosprechstunde: 500 Euro pro Praxis und Quartal»

GSAV

Cannabis: Schnellverfahren für Klinikrezepte»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»

Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung?»
Panorama

Securpharm-Probleme

Keine Verbindung, aber Bingo!»

Insolvenzverwalter sucht Vermögenswerte

Pfusch-Apotheker: Gläubiger fordern 92 Millionen Euro»

Polizeifahndung

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke»
Apothekenpraxis

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»

Deutschlands digitalste Apotheke

Wenn die KI beim Großhandel bestellt»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»