Pharmakogenetik

Apotheker umwirbt „Gen-Angsthasen“ Silvia Meixner, 07.05.2018 08:11 Uhr

Berlin - In keinem anderen Land der Welt haben die Menschen mehr Angst vor einer Gendiagnostik als in Deutschland – sagt der Apotheker Benjamin Seibt. Er hat 2014 in Bonn die Firma Dr. Seibt Genomics gegründet. In seinem Labor kann man unter anderem herausfinden lassen, wie der eigene Körper Arzneimittel verstoffwechselt, und anschließend seine Therapie optimieren.

„Die Pharmakogenomik liegt mir als Apotheker besonders am Herzen“, sagt Seibt. „Die Standarddosis kann bei einem Patienten zu keinen Erfolgen führen, bei einem anderen sogar toxisch sein.“ Bei anderen wiederum hilft das Medikament wie erhofft. „39 Prozent der Menschen verstoffwechseln Medikamente normal, bei den übrigen, das belegen Studien, müsste eine Anpassung stattfinden.“ Mit einer Genanalyse könnte jeder herausfinden, warum die Beschwerden nicht besser werden.

„Besonders wichtig ist es bei Antidepressiva“, sagt der Apotheker, „denn sie brauchen lange Zeit, bis sie anfangen zu wirken. Ein Psychiater kann das nicht wie beim Blutdruck messen. Es ist schwierig zu sagen, ob die Antidepressiva wirken oder nicht. Wir analysieren 16 verschiedene Wirkstoffe, der Arzt kann entscheiden, ob er die Dosis, so wie von uns vorgeschlagen, anpassen möchte.“

Im Zuge seiner Arbeit hat er viele Psychiater befragt: „Sie haben mir erzählt, dass die durchschnittlich zwei bis vier Arzneimittel pro Patient austesten. Das ist erschreckend. Wenn man schon im Labor erkennen kann, dass der Patient ein Nonresponder ist, warum sollte man ihm das Medikament dann geben?“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmadienstleister

Diapharm ohne Sibbing»

Digitalkonferenz

Letzte Chance: Bewerbungsfrist für VISION.A Awards verlängert»

Sportsponsoring

Noventi Open für weitere drei Jahre»
Politik

Podcast WIRKSTOFF.A

Die Glaubensfrage in der Apotheke»

LAK Hessen

Funke als Kammerpräsidentin wiedergewählt»

Abgeordneter zur Bühler-Petition

„Die Zahl ist beeindruckend – aber nicht überraschend“»
Internationales

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»

Großbritannien

Einbrecher wollen Arzneimittel klauen – und vergiften sich»
Pharmazie

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»

Omega-3-Präparate

Zodin nicht mehr auf Rezept»

AMK-Meldung

Missbrauchspotenzial: Cannabis in der Apotheke»
Panorama

Rentner angeklagt

Potenzpillenverkauf auf Parkplatz»
Zahnarzt wegen falscher Picassos vor Gericht»

Landgericht Flensburg

Kassenbetrug und Drogenhandel: Apotheker und Arzt vor Gericht»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»

Undine-Apotheke Neukölln

Religiöse Bedenken: Apotheker darf Pille danach verweigern»
PTA Live

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»

Ab 2023 in Kraft

PTA-Reform im Bundesgesetzblatt»

Künstlerin, Fitness-Ass und PTA

„Einfach machen!“»
Erkältungs-Tipps

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»