Störung behoben

Winapo-Ausfall: CGM entschuldigt sich

, Uhr
Berlin -

CGM Lauer hat sich für den Ausfall seines Warenwirtschaftssystems Winapo entschuldigt. Mittlerweile seien die Probleme aber behoben.

„Gestern kam es leider vielfach zu Problemen beim Starten von Winapo. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle entschuldigen“, so eine Sprecherin.

„Wir haben die Betroffenen persönlich kontaktiert und das Problem gemeinsam behoben. Dabei wurden alle verfügbaren Ressourcen eingesetzt, um in den Kundensystemen per Fernwartung eine Einstellungskorrektur vorzunehmen. Aufgrund dieser Priorität konnte unser Service-Center nicht die sonst übliche Erreichbarkeit leisten. Unsere Hotlines sind inzwischen wieder wie gewohnt erreichbar.“

Der Fehler war in der Silvesternacht aufgetreten. Offenbar wurde im Preisänderungsdienst nur eine falsche Referenz gesetzt: Anstelle 1. Januar wurde der 15. Dezember genannt – mit der Folge, dass der Datensatz als bereits eingelesen erkannt und abgelehnt wurde. Die Folgen waren gravierend, denn das System konnte dadurch nicht hochgefahren werden. Apotheken, die Notdienst hatten, musste sich bereits am Neujahrstag damit herumschlagen. Andere hatten gestern die Probleme. Während einige Kolleg:innen sich selbst halfen, weil die Hotline überlastet war, riet CGM zur Nutzung der Notkasse. Diese arbeitete dann aber mit einem alten Stand und eingeschränkten Funktionen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Mehr aus Ressort
Neuer Deutschlandchef
La Roche-Posay statt Lancôme
Dividende steigt auf 6 Prozent
Apobank mit Gewinnsprung

APOTHEKE ADHOC Debatte