SPD-Politikerin besucht Sanacorp-Zentrallager | APOTHEKE ADHOC
Landtagsabgeordnete in Neuenstein

SPD-Politikerin besucht Sanacorp-Zentrallager

, Uhr
Berlin -

Politikerbesuch bei der Sanacorp: Knapp einem Jahr nach der Eröffnung war die hessische SPD-Landtagsabgeordnete Karina Fissmann im Logistikzentrum in Neuenstein bei Bad Hersfeld zu Gast.

Als Landtagsabgeordneter liegt Fissmann speziell die Versorgung des ländlichen Raums am Herzen: „Damit Stadt und Land nicht noch weiter auseinanderdriften, muss in die Infrastruktur investiert werden. Die Sanacorp zeigt, wie alle etwas davon haben können: Das Zentrallager Neuenstein schafft Arbeitsplätze in der Region und versorgt Apotheken im ländlichen Raum von Nordhessen.“ Doch auch deutschlandweit profitierten Kunden des Zentrallagers von der Lage und damit der schnellen Verfügbarkeit seltener Arzneimittel.

Fissmann besuchte das neue Logistikzentrum, das sich über eine Gesamtfläche von über 15.000 qm erstreckt. Die Hochregallager sind mit moderner Fördertechnik ausgestattet und dabei auch möglichst nachhaltig: Mit seinen Photovoltaikanlagen deckt der Standort seinen Stromverbrauch beinahe selbst. Zudem wird auf unnötige Verpackungen für den Lieferverbund verzichtet: Die Waren aus Neuenstein werden in einem Mehrwegsystem transportiert.

Als Zentrallager beliefert der Standort auch die anderen 19 Niederlassungen der Sanacorp und erhöht damit deren Flexibilität der Lagerwirtschaft. Deutschlandweit seien über Neuenstein mehr als 130.000 Produkte ständig verfügbar. Dies sei gerade in der aktuellen Situation, geprägt von Produktionsengpässen, herausfordernden Lieferketten und wechselnden Produktionskapazitäten, von Bedeutung, so die Sanacorp.

„Die schnelle, zuverlässige Lieferung und eine bedarfsgerechte Verfügbarkeit sind nicht nur für Apotheken im ländlichen Raum ein echter Wettbewerbsvorteil gegenüber dem Versandhandel“, so Betriebsleiter Marcus Naumann. „Als Innovationstreiber sorgen wir für eine sichere sowie zuverlässige Versorgung und versuchen Lieferengpässe der Industrie so gering wie möglich zu halten.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Großhändler fordern Honorarreform
Phagro warnt vor „Infarkt“ des Systems »
Bestellungen beim Großhandel
Paxlovid-Verkäufe: BMG gleicht Listen ab »
„Lass das Licht an Karl!“
Noweda plakatiert im Regierungsviertel »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Shop Apotheke-Chef im WiWo-Interview
Feltens: Seit Spahn läuft es besser»
Neue Spezifikation der Gematik
E-Rezept: Zwei Wege zum eGK-Verfahren»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Lauterbachs fabelhafte Apothekenreform»
Covid-Impfstoff der ersten Generation
Moderna: Spikevax letztmalig Ende Februar bestellbar»
Emotionaler Brief an Gesundheitsminister
„Herr Lauterbach, Sie schüren Hass und Wut“»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»