Pharmakonzerne

Psychologin für Janssen APOTHEKE ADHOC, 09.02.2018 12:59 Uhr

Berlin - Sibylle Zieburg ist seit Februar 2018 die neue Personalchefin für die rund 800 Mitarbeiter bei Janssen. Die promovierte Psychologin verantwortet in dieser Position die strategische Personalarbeit für den Konzern sowie das Talent Management, Coaching und Business Partnering. Zieburg übernimmt damit den Posten von Frank Zils, der als Leiter Personal Deutschland und Österreich zum Mutterkonzern Johnsen & Johnson (J&J) gewechselt ist und an den sie berichten wird.

Die neue Personalchefin arbeitet seit 2005 für Janssen beziehungsweise J&J. Zunächst als Fachbereichsleiterin in der Abteilung Global Clinical Operations in den Gebieten Zentrales Nervensystem und Infektiologie tätig, wechselte sie 2012 in den Personalbereich, zuletzt war sie in der Konsumgüter-Sparte von J&J als Senior-Personalmanagerin für die HR-Strategie am Standort Wuppertal verantwortlich.

In dieser Rolle entwickelte sie insbesondere das Business Partnering sowie die Talententwicklung weiter und führte neue organisatorische HR-Strategien ein. Gleichzeitig mit ihrer neuen Aufgabe wird sie auch Mitglied der deutschen Geschäftsleitung bei Janssen.

Janssen zählt zu den zehn größten Pharmaherstellern in Deutschland. Die Rx-Sparte von J&J hat bis heute mehr als 80 neu entwickelte Wirkstoffe auf den Markt gebracht. Zehn davon stehen auf der Liste der unverzichtbaren Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Zu den Schwerpunkten von Janssen gehören die Therapiegebiete Onkologie, Immunologie, Neurologie/Psychiatrie und Infektiologie.

APOTHEKE ADHOC Debatte