Pharma-Ranking

Das sind die Lieblinge der Ärzte

, Uhr
Berlin -

Berlin-Chemie ist Hausarzts Liebling. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Health hervor. Bei Kardiologen hat Novartis die Nase vorn, bei Pneumologen sind es Boehringer Ingelheim und Novartis. Diabetologen finden Lilly besonders gut, knapp gefolgt von Novo Nordisk und Sanofi.

Alljährlich fragt die Unternehmensberatung bei Ärzten verschiedener Fachrichtungen ab, welche Hersteller sie besonders schätzen. Die Bewertung basiert auf 20 Kriterien und umfasst Aspekte zu Präparaten (Qualität, Innovation, Wirtschaftlichkeit, zum Service (Infos, Serviceleistungen), zur Betreuung (Kontinuität, Kompetenz) und zum Bereich Gesellschaft/Politik.

Den höchsten Einfluss haben fachgruppenübergreifend die Produktqualität, die Bereitstellung guter wissenschaftlicher Informationen und die Fachkompetenz des Pharmareferenten. Fachärzte legen darüber hinaus großen Wert auf innovative Präparate, Hausärzte auf ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Bei den Allgemeinmedizinern führen seit 2012 Berlin-Chemie und Novartis. Es folgen Bayer, Sanofi, Boehringer, Pfizer, MSD Sharp & Dohme, AstraZeneca, GlaxoSmithKline, Hexal und Lilly. 200 Hausärzte wurden befragt.

Bei den 80 befragten Diabetologen führen die Insulinhersteller Lilly, Novo Nordisk, Sanofi und Berlin-Chemie. Alle anderen Hersteller folgen mit deutlichem Abstand.

Bei den 50 niedergelassenen Kardiologen im Panel musste Bayer seinen Spitzenplatz der beiden letzten Jahre an Novartis verloren und liegt auf ähnlichem Niveau wie Pfizer. Das gleiche Trio wird auch von den 51 Klinik-Kardiologen spontan am meisten geschätzt, die in diesem Jahr zum ersten Mal befragt wurden.

Bei den 50 Pneumologen genießen Boehringer und Novartis weiterhin die größte Wertschätzung. Insbesondere in Bezug auf Fortbildungsveranstaltungen und die wahrgenommene Forschungsaktivität bleiben die beiden Firmen im Vergleich der acht abgefragten Unternehmen unerreicht.

Die vollständigen Ergebnisse werden in Form von Berichtsbänden teilindividualisiert für interessierte Firmen erstellt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr aus Ressort
Bühne frei für große und kleine Visionen
VISION.A Awards: Jetzt noch bewerben!
„Anthroposophie ist sehr moderne Medizin“
Weleda: Tina Müller plant Apothekenoffensive
Neben Graessner und Graessner-Neiss
Pharmatechnik: Malajka ergänzt Geschäftsführung

APOTHEKE ADHOC Debatte