Apothekenkosmetik

Theiss: Zalando-Gutscheine für PTA

, Uhr
Berlin -

Wer als Hersteller will, dass seine Produkte gut laufen, braucht das Wohlwollen der Apothekenmitarbeiter. Einige Kosmetikfirmen setzen gezielt auf die Gunst der Angestellten am HV-Tisch: Bei Louis Widmer können sich besonders fleißige Verkäufer für den Eigenbedarf Produkte aus dem Sortiment aussuchen. Dr. Theiss will die Abverkäufe der Kosmetikmarke Medipharma Hyaluron fördern und spendiert ab einer bestimmten Menge Gutscheine vom Online-Händler Zalando.

Theiss bietet Apothekenmitarbeitern 15-, 40- und 90-Euro-Gutscheine an. Dafür müssen sich die Angestellten ordentlich anstrengen: Denn erst zwei verkaufte Hyaluron-Produkte gelten laut Firmenangaben als ein „Beratungsverkauf“. Für zwölf solcher „Beratungsverkäufe“ gewährt Theiss einen Gutschein von 15 Euro, für 24 gibt es 40 Euro, für 48 winken 90 Euro. Gutscheine gibt es alternativ beispielsweise auch für einen Kino- oder Restaurantbesuch.

Die Kassenbons mit den Beratungs- beziehungsweise Systemverkäufen müssen gesammelt werden. Das Unternehmen gibt Tipps, wie ein Zusatzverkauf generiert werden kann: Mitarbeiter sollten zur Tagespflege immer eine Nachtpflege empfehlen. Zudem sollte gezielt eines der drei Wirkstoffkonzentrate befürwortet werden.

Die apothekenexklusive Serie Medipharma wurde 2002 eingeführt. Von der Hyaluron-Serie gibt es zehn verschiedene Produkte, zuletzt kam im Frühjahr die Lippen-Volumenpflege auf den Markt. Auch bei anderen Herstellern von Apothekenkosmetik ist Anti-Age ein großes Thema. Vichy etwa bietet Hyaluronsäure im neuen Liftactiv-Serum Supreme an.

Eucerin ist mit dem Hyaluronfiller laut eigenen Angaben seit drei Jahren die führende Anti-Age-Serie in Apotheken. Beiersdorf bietet die Produkte seit zehn Jahren an. Insgesamt wurde demnach in diesem Segment 2014 ein Umsatz von rund 150 Millionen Euro erwirtschaftet – auf die Eucerin-Serie entfallen 12 Prozent.

Medipharma hat sich im vergangenen Jahr laut IMS-Zahlen rückläufig entwickelt. Die Marke verlor 2 Prozent Umsatz und wurde auf Platz 5 verdrängt. Insgesamt stieg der Umsatz auf rund 1,3 Milliarden Euro (plus 3 Prozent) auf Basis der Apothekenverkaufspreise (AvP). Während die Verkäufe in der Offizin 2015 nur leicht zunahmen, konnten die Versandapotheken mit einem Plus von 8 Prozent deutlich punkten.

Hyaluronsäure wird in der ästhetischen Dermatologie zur Behandlung von Gesichtsfalten eingesetzt. Durch eine Injektion sollen Elastizität, Hydration und Festigkeit der Haut verbessert werden. Die Substanz verbleibt nicht im Körper. Medizinprodukte wie Restylane von Galderma werden von Schönheitschirurgen angewendet.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Selbstmedikation oder zum Arzt?
Schwitzen: Deo oder Antitranspirant?
Vagisan treibt Wachstum
Wolff bringt Karex für Babys
Mehr aus Ressort
63 Jahre Zusammengehörigkeit
Janssen wird zu Johnson & Johnson

APOTHEKE ADHOC Debatte