Medizinische Hautpflege

Galderma: Erfolgsstart an der Börse

, Uhr
Berlin -

Während der Börsengang von Douglas in der vergangenen Woche ein Flop war, sind die Aktien von Galderma am Freitag erfolgreich an der Schweizer Börse gestartet. Der erste bezahlte Kurs lag mit 61 Franken deutlich über dem Ausgabepreis von 53 Franken; der Hersteller wurde damit mit rund 14,5 Milliarden Franken bewertet. Danach kletterten die Papiere sogar noch weiter.

Galderma bietet neben Sonnencremes und Produkten gegen Hautalterung auch Arzneimittel gegen Akne, Schuppenflechte oder Hautkrebs an. Der Konzern war 2019 von Nestlé abgespalten und für 10,2 Milliarden Franken an ein von der Investmentgesellschaft EQT geführtes Konsortium verkauft worden, zu dem auch die Strüngmann-Familie gehörte.

Wie EQT wollen auch die Staatsfonds GIC aus Singapur und die Abu Dhabi Investment Authority investiert bleiben – sie halten mit rund 80 Prozent weiterhin eine klare Mehrheit an Galderma.

Der Zugang von Galderma an der SIX ist der erste klassische Börsengang in der Schweiz seit April 2021. Damals brachte der Pharmazulieferer Polypeptide seine Aktien an die Schweizer Börse. Der Börsengang von Galderma ist einer der größten in Europa seit zwei Jahren.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Apothekenkosmetik zum Anfassen
Mit Aktionstagen gegen Online-Apotheken
Neuer Deutschlandchef
La Roche-Posay statt Lancôme
Mehr aus Ressort
Dividende steigt auf 6 Prozent
Apobank mit Gewinnsprung

APOTHEKE ADHOC Debatte