Antiallergika

Dymista: Stada bringt Generikum

, Uhr
Berlin -

Die Allergiesaison läuft und Stada hat mit Azelastin/Fluticason Nasenspray ein Generikum zu Dymista (Viatris) auf den Markt gebracht. Für das Arzneimittel bestehen bereits Rabattverträge.

Azelastin/Fluticason Stada Nasenspray enthält 137 μg Azelastinhydrochlorid und 50 μg Fluticasonpropionat je Sprühstoß. Das verschreibungspflichtige Arzneimittel wird bei mittelschwerer bis schwerer saisonalen und perennialen allergischen Rhinitis angewendet, wenn eine Mono­therapie ent­weder mit einem intra­nasalen Anti­histaminikum oder einem Glukokortikoid nicht ausreichend ist.

Das Arzneimittel ist Rabattpartner verschiedener Krankenkassen – darunter AOKen, BKKen, DAK, IKKen und Techniker Krankenkasse. Außerdem besteht ein kassenspezifischer Mehrkostenverzicht.

Wirkstoffcheck

Fluticasonpropionat ist ein synthetisches, dreifach fluoriertes Kortikosteroid und besitzt stark entzündungshemmende Eigenschaften. Der Wirkstoff ist drei- bis fünfmal stärker als Dexamethason.

Azelastin ist ein selektives Antihistaminikum vom Typ der H1-Blocker der zweiten Generation und kommt zur symptomatischen Behandlung der saisonalen allergischen Rhinitis (Heuschnupfen) bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab sechs Jahren zum Einsatz. Das rezepftfreie Antihistaminikum besitzt eine starke und langanhaltende antiallergische Wirkung und entfaltet selektiv H1-antagonistische Eigenschaften sowie eine antientzündliche Wirkung. Histamin kann nicht mehr an den Rezeptor binden.

OTC-Switch gescheitert

Für die Fixkombination wurde bereits zweimal über einen OTC-Switch beraten. Doch im Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht (SAV) konnte keine Mehrheit für eine Empfehlung zur Entlassung aus der Verschreibungspflicht erzielt werden. Im Juni steht das Duo erneut auf der Agenda der Expert:innen.

Fluticason ist in Monopräparaten im Herbst 2016 aus der Verschreibungspflicht entlassen worden. Patient:innen mit saisonaler allergischer Rhinitis (Heuschnupfen) können sich bereits seit einigen Jahren ohne Umweg zur Praxis direkt in der Apotheke versorgen. Die systemische Bioverfügbarkeit von Fluticason liegt bei etwa 2 Prozent. Und auch Azelastin ist nicht verschreibungspflichtig.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Neue Regelung zu Biosimilar-Austausch
Ab 1. Juni: Änderung der Hilfstaxe
Fertiglösung statt Rezeptur
Apotheker entwickeln Glucose-Toleranztest
Mehr aus Ressort
In der Spitze 20 Prozent
Sanacorp zahlt Jubiläumsdividende
Finanzprobleme im Apothekenmarkt
Sanacorp: Zahlungsausfälle vervierfacht
Finanzierungskosten explodieren
Neuer Sanacorp-Chef warnt vor Flächenbrand

APOTHEKE ADHOC Debatte