Bayer bekommt neuen OTC-Chef | APOTHEKE ADHOC
Pharmakonzerne

Bayer bekommt neuen OTC-Chef

, , Uhr
Berlin -

Bayer wechselt die Führung im schwächelnden OTC-Geschäft. Zum März 2018 wird Heiko Schipper als Leiter der Sparte Consumer Health mit Sitz in Basel in den Vorstand berufen. Der 48-Jährige wird Nachfolger von Erica Mann, die das Unternehmen verlässt.

Mann hatte bereits angekündigt, ihren bis Ende Dezember 2018 laufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen. Da mit Schipper nun frühzeitig eine Nachfolge gefunden wurde, bat Mann den Aufsichtsrat, nach einer Einarbeitungsphase die Führung des Consumer-Health-Geschäfts Ende März 2018 zu übergeben und das Unternehmen verlassen zu können. „Bayer ist heute eines der führenden Unternehmen in der Selbstmedikation. Das ist auch ein großes Verdienst von Frau Mann“, sagte Aufsichtsratschef Werner Wenning.

Schipper ist Deputy Executive Vice President und Mitglied des Executive Board bei Nestlé. Er ist verantwortlich für das Segment Nestlé Nutrition, den weltweiten Marktführer für Babynahrung mit einem Jahresumsatz von 8,8 Milliarden Euro. Vor 21 Jahren startete er seine berufliche Laufbahn bei dem Konzern als Trainee für internationales Marketing. Seine Stationen führten ihn durch verschiedene Vertriebs- und Marketingfunktionen in Bangladesch, Indonesien und der Konzernzentrale in der Schweiz. Später übernahm er allgemeine Managementfunktionen mit zunehmender Verantwortung auf den Philippinen und von 2007 bis 2013 in der Region „Greater China“.

Seit 2013 leitet er die Sparte für Babynahrung, eine Kategorie, die Merkmale des Consumer- und des Gesundheitsgeschäfts beinhaltet. „Heiko Schipper verfügt über ausgeprägte, internationale Erfahrungen im Consumer-Geschäft. Wir sind davon überzeugt, dass er das Consumer-Health-Geschäft von Bayer erfolgreich führen wird“, so Wenning. Seit Oktober 2014 sitzt er im Executive Board.

Schipper wurde am 21. August 1969 in Amsterdam geboren. Er schloss sein Studium mit einem Master of Business Economics an der Erasmus University Rotterdam ab. Ab 1994 sammelte er erste Berufserfahrungen bei Heineken. 1996 trat er dann bei Nestlé ein.

Mann leitete das OTC-Geschäft bei Bayer seit 2011. Vorher leitete sie zwei Jahre lang die Nutrition-Sparte bei Pfizer und gehörte dem oberem Management an. Sie begann ihre berufliche Laufbahn 1982 bei Eli Lilly in Südafrika als Pharmareferentin. Danach folgten Positionen im Marketing sowie als Produktmanagerin bei Johnson & Johnson und Lederle Laboratories. 1992 wurde sie Leiterin des Pharmageschäfts von Lederle in Südafrika.

1994 wechselte Mann als Geschäftsführerin für Südafrika und subäquatorial Afrika zu Wyeth. Bis 2009 hatte sie verschiedene Positionen mit zunehmender Verantwortung inne. Unter anderem war sie ab 2003 Geschäftsführerin für Wyeth in Australien und Neuseeland und führte eine Reihe Medikamente und Nahrungsmittelprodukte in diesen Ländern ein. Ferner übernahm sie im April 2009 als Senior Vice President das weltweite Geschäft Nutrition. Nach der Übernahme von Wyeth durch Pfizer übersiedelte Mann in die USA.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
150-jähriges Firmenjubiläum
Engelhard: Ursprung in der Apotheke »
Mehr aus Ressort
90 Arbeitsplätze gestrichen
Eurapon: Zur Rose macht in Bremen dicht »
Umverpackung als Ultima Ratio
EuGH: Reimport muss nicht gefallen »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Mehr Antikörper durch bivalentes Vakzin?
Subtyp BQ.1.1: Die „Höllenhund“-Variante»
Impfmüdigkeit stellt sich ein
Geringe Nachfrage nach Valneva»
Datenschützer kritisiert „Scheuklappenmentalität“
Kelber teilt gegen Gematik und BMG aus»
Plätzchen, Glühwein und Gänsebraten
Fettleber: Adventszeit als Herausforderung»
Kaiserschnitt beeinflusst Mikrobiom
Vaginale Geburt bietet Vorteil»
Traditionsapotheke schließt
Keine Chance ohne Rezepte»
Impfnachweise in Apotheke ausgestellt
Gefälschte Zertifikate: Drei Jahre Haft für PTA»
Versandapotheken im Rabattfieber
Black Friday: Preisschlacht bei Arzneimitteln»
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben!»
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz»
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor»
B-Ausgabe November
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»