Apotheken-Spot kommt ins Fernsehen | APOTHEKE ADHOC
„Weil es noch nie so wichtig war“

Apotheken-Spot kommt ins Fernsehen

, Uhr
Als Antwort auf den Werbeclip von DocMorris hat Apotheker Erik Tenberken mit Freunden und Bekannten ein eigenes Video gedreht.
Berlin -

Mit seinem Videospot für die Apotheke vor Ort hat Erik Tenberken seinen Kollegen ein unverhofftes Weihnachtsgeschenk gemacht. Zehntausendfach wurde der Clip in nur wenigen Tagen im Netz geteilt, und zu Silvester wird er sogar im Fernsehen ausgestrahlt.

„Mein größter Wunsche war: Alle Apotheken zusammen unterm Tannenbaum“, sagt Tenberken, der die Resonanz immer noch nicht ganz fassen kann. „Irgendwie ist das so ein bisschen aufgegangen.“ Ein bisschen ist gut. Weit mehr als 60.000 Mal wurde der Clip bislang alleine in den Kanälen der Birken-Apotheke und von APOTHEKE ADHOC aufgerufen, tausende Kollegen haben die Beiträge geliked und wiederum in ihren Netzwerken geteilt. Auch L’Oréal ist schon aufgesprungen und hat den Clip für eine Instagram-Story genutzt. So erreichte der Spot insgesamt eine Reichweite von etlichen hundertausend Kontakten.

„Von Anfang war klar: Wenn wir was drehen, wollen wir das für die Apotheke insgesamt machen und nicht für uns oder irgendjemanden. Dass das aufgegangen ist, war für mich eigentlich das Größte“, so Tenberken. Auch jetzt erhalte er noch viele emotionale E-Mails und Nachrichten über die sozialen Medien. „Viele Kollegen sagen, das sei das Beste, was sie bisher gesehen hätten – mehr als die Standesvertetung mache. „Ich finde es wirklich bemerkenswert, dass dieser Zusammenhalt da ist. Es wird ja immer gesagt, die Apotheker halten nicht zusammen. Das tun sie eben doch.“

Nachdem zunächst viele Kollegen das Video für sich entdeckt haben, werden laut Tenberken zunehmend auch andere Menschen aufmerksam. Eine besondere Verbreitung soll am Silvesterabend dazu bekommen: Dann soll der Spot nämlich auch im Fernsehen zu sehen sein, um kurz nach 20 Uhr auf RTL. Den Slot stellt der Wort & Bild Verlag zur Verfügung.

„Der Zusammenhalt der Apotheken untereinander ist mir wichtig“, so Tenberken. „Wir haben den Spot nicht für uns gemacht, sondern für alle. Dass unser Spot jetzt auch im Fernsehen gezeigt wird, übersteigt meine Vorstellungen.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Werbung für Erkältungsmittel
Wick: Ärger um Platz 1 »
Ministerium wirbt für Auffrischung
Impfkampagne: A bisserl Spaß muss sein »
Apotheken-Studie überzeugt Richter nicht
Meditonsin: Weder zuverlässig noch überlegen »
Mehr aus Ressort
90 Arbeitsplätze gestrichen
Eurapon: Zur Rose macht in Bremen dicht »
Umverpackung als Ultima Ratio
EuGH: Reimport muss nicht gefallen »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Mehr Antikörper durch bivalentes Vakzin?
Subtyp BQ.1.1: Die „Höllenhund“-Variante»
Impfmüdigkeit stellt sich ein
Geringe Nachfrage nach Valneva»
Datenschützer kritisiert „Scheuklappenmentalität“
Kelber teilt gegen Gematik und BMG aus»
Plätzchen, Glühwein und Gänsebraten
Fettleber: Adventszeit als Herausforderung»
Kaiserschnitt beeinflusst Mikrobiom
Vaginale Geburt bietet Vorteil»
Traditionsapotheke schließt
Keine Chance ohne Rezepte»
Impfnachweise in Apotheke ausgestellt
Gefälschte Zertifikate: Drei Jahre Haft für PTA»
Versandapotheken im Rabattfieber
Black Friday: Preisschlacht bei Arzneimitteln»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Kein Kalender: Kundin verklagt Apothekerin»
Keine Lohnsteuer riskieren
Steuertipps für die Weihnachtsfeier»
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben!»
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz»
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor»
B-Ausgabe November
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»