„Apothekenkunden sind immer online“

, Uhr

Berlin - Von „Dr. Google“ ist die Rede, weil sich immer mehr Patienten im Internet über ihre Krankheiten informieren und zum Teil auch gleich ihre Arzneimittel bestellen. Franziska Maack vom Internetriesen präsentierte beim Jahreskongress des Bundesverbands Deutscher Versandapotheken (BVDVA) aktuelle Zahlen. Ihr Fazit: „Apothekenkunden sind immer online.“

Weltweit erreichen Google zwei Millionen Suchanfragen – pro Minute. Das sind 33 pro Sekunde. Der Begriff „Heuschnupfen“ wird in Deutschland in einem Jahr etwa 200.000 mal „gegoogelt“. Und dabei sind alle Kombinationen wie „Heuschnupfen Arzneimittel“ oder ähnliche Begriffe nicht mitgezählt. Erwartungsgemäß erreicht mehr als die Hälfte der Suchanfragen zu Heuschnupfen den Internetkonzern zwischen April und Juni.

Insgesamt verzeichnet Google bei allen Apothekenthemen Maack zufolge jährlich einen Anstieg von 23 Prozent bei den Anfragen. Nach „Sonnencreme” suchten 50.000 Nutzer, nach einzelnen Marken sogar teilweise noch mehr. Selbst spezielle Begriffe wie „Après sun” werden tausendfach in die Suche eingegeben. Maacks frohe Botschaft an die Versandapotheken: „Ein Drittel der Nutzer kauft dann auch online Produkte.”

70 Millionen Deutsche haben nach Zahlen von Google ein Mobiltelefon, 60 Prozent davon mit mobiler Internetnutzung. Im Durchschnitt besitzt hierzulande jeder 2,4 Geräte, die ins Internet können.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Mit Arzt- und Apothekensuche
Gesund.de kommt in App-Stores »
250 Mitarbeiter:innen betroffen
P&G macht Darmstadt dicht »
Weiteres
Mit Arzt- und Apothekensuche
Gesund.de kommt in App-Stores»
250 Mitarbeiter:innen betroffen
P&G macht Darmstadt dicht»
Experten raten zur Umsetzung
Abwasser zeigt Corona-Entwicklung»
Die Hälfte wird ungeplant schwanger
Psoriasis und Schwangerschaft»