Automatenhersteller

Apostore: Produkt-Chefin kommt von Rowa

, Uhr
Berlin -

Der Automatenhersteller Apostore baut ein neues Führungsteam auf. Die Leitung des Produktmanagements übernahm Antje Kleine-Horst. Sie verantwortet den Bereich seit Juni. Zuvor war sie für BD Rowa tätig.

Apostore schuf die Leitungsposition im Produktmanagement neu. Die Gelsenkirchener Firma, die seit Anfang des Jahres zum österreichischen Familienunternehmen Knapp gehört, stellte 1986 den ersten Kommissionierer für Apotheken her. „Ich freue mich auf die neue, spannende Herausforderung und die Verantwortung“, sagt sie. Apostore habe nach der Übernahme großes Potenzial. Das Unternehmen werde künftig das Portfolio mehr an den Markt anpassen und wolle mit den Produkten sichtbarer werden.

Kleine-Horst war bereits zuvor in diesem Umfeld tätig: Seit April 2015 war sie beim Marktführer BD Rowa. In Kelberg war Kleine-Horst für verschiedene Projekte etwa im digitalen Bereich tätig. Sie begleitete etwa die Entwicklung des Terminals Vpoint, das einen zusätzlichen Informations- und Verkaufspunkt in der Apotheke schaffen soll. Die Trennung von BD Rowa ging von Kleine-Horst aus und sei auf freundliche Art und Weise geschehen, sagt ein Sprecher von BD Rowa. Man habe sich nicht im schlechten Verhältnis getrennt. Ein Grund für den Wechsel sei neben der Leitungsposition auch die räumliche Nähe zu Apostore, so Kleine-Horst.

Auch für Mach4 und Gollmann war sie bereits tätig. Außerdem war sie für die Franchisekonzepte DocMorris, Easy und Apoland im Vertrieb aktiv.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Ältester Kommissionierautomat
Rowa #1 geht in Rente »
Apothekerin zieht notfalls vor Gericht
Aufsicht verbietet Abgabeterminal »
Mehr aus Ressort
Dekra stellte Mängel fest
Masken-Rückruf war begründet »
Versandverbot für Notfallkontrazeptiva
Switch-Vorbild „Pille danach“? »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
RKI registriert Höchststände bei Neuinfektionen und Inzidenz
RKI: Höchststände bei Neuinfektionen und Inzidenz»
Impfung in Schwangerschaft & Stillzeit
Booster drei Monate nach Grundimmunisierung»
Ärzte drohen mit Ausstieg aus Gematik
E-Rezept: KBV rechnet mit Spahn ab»
Dekra stellte Mängel fest
Masken-Rückruf war begründet»
Versandverbot für Notfallkontrazeptiva
Switch-Vorbild „Pille danach“?»