Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft?  APOTHEKE ADHOC, 18.09.2019 13:47 Uhr

Berlin - Während einer Schwangerschaft kommt es zu extremen hormonellen Veränderungen. Davon ist unter anderem die Schilddrüse betroffen: Ihre Funktionsfähigkeit ist wichtig für die Versorgung des ungeborenen Kindes. Doch nicht nur während der Schwangerschaft können Schilddrüsenprobleme zu Komplikationen führen, bestehen sie schon vorher, können sie ebenfalls Grund für einen unerfüllten Kinderwunsch sein.

Durch die ansteigenden Schwangerschaftshormone Östrogen und Humanes Choringonadotropin (HCG) verändern sich auch die Schilddrüsenhormonwerte: In einer gesunden Schwangerschaft kommt es durch die erhöhten Stoffwechselvorgänge zu einem um bis zu 50 Prozent gesteigerten Bedarf an Schilddrüsenhormonen. Daher müssen neben dem Thyroidea stimulierenden Hormon (TSH) der Hirnanhangsdrüse auch die freien Schilddrüsenhormone Trijodthyronin (T3) und Thyroxin (T4) gemessen werden. Besteht der Verdacht auf eine Fehlfunktion, muss diese dringend abgeklärt werden, um Probleme zu vermeiden.

Eine gestörte Schilddrüsenfunktion der Mutter kann beim Ungeborenen zu großen Schäden und gesundheitlichen Problemen führen. Zudem ist das Risiko für Fehl-, Tot-, und Frühgeburten erhöht. Erkrankungen der Schilddrüse sind jedoch kein Grund zur Sorge: Bei einer gut eingestellten Fehlfunktion steht einer komplikationslosen Schwangerschaft in der Regel nichts im Wege. Daher sollte bereits vor der Schwangerschaft bei einer bestehenden Erkrankung der Schilddrüse eine optimale Einstellung erfolgen. Doch auch wenn vor der Schwangerschaft keine Schilddrüsenerkrankung vorlag, kann durch die Hormonumstellung eine Fehlfunktion entstehen, die ärztlich behandelt werden muss.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Zusammenspiel mit „Meine Apotheke“-App

Gegen Papiermüll: Digitaler Bon von Pharmatechnik»

Pharmakonzerne

Frauen-Duo für Fresenius-Finanzen»

Pharmakonzerne

Bayer will klimaneutral werden»
Politik

Telematikinfrastruktur

Konflikt gelöst: Gematik soll SMC-B-Card ausgeben»

Positionspapier zur Digitalisierung

BVMed: Keine Vorkasse bei Gesundheit-Apps»

Krebsprävention

Spahn unterstützt Tabakwerbeverbot»
Internationales

Großbritannien

NHS-Skandal: „Schreckliches, schreckliches Bild“»

Niederlande

Kurzer Rausch: Lachgas soll BtM werden»

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»
Pharmazie

Patientenleitlinien

Diabetes: Risiko für den Straßenverkehr?»

Mineralstoffmangel

Magnesium-Mangel: Mehr als nur ein Wadenkrampf»

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»
Panorama

Nachruf für Volker Articus

„Lass uns mal schnacken“»

Täter auf der Suche nach BtM

100.000 Euro Schaden: Einbrecher verwüsten Apotheke»

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»
Apothekenpraxis

Vakuum bei Apothekenkontrolle

Grenzapotheken: Mit Siegel vom deutschen Amtsapotheker»

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»
PTA Live

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»