USA

Hiermit verdienen die Hersteller

, Uhr
Berlin -

Allein für das Hepatitis-C-Präparat Harvoni von Gilead haben sich die Ausgaben 2015 auf rund 6,3 Milliarden US-Dollar summiert. Für Hersteller antiviraler Arzneien gegen Hepatitis-C bedeutet das ein Boom: Der Umsatz mit Hepatitis-Präparaten hat sich seit ihrem Markteintritt im Dezember 2013 vervielfacht. Die US-Zeitung „The New York Times“ hat die 20 teuersten Rx-Medikamente für Medicare-Patienten zusammengetragen. Diese Präparate kosten das amerikanische Gesundheitswesen am meisten.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
63 Jahre Zusammengehörigkeit
Janssen wird zu Johnson & Johnson
Zusätzlicher Produktionsstandort
Lohnhersteller Vetter baut im Saarland
Mehr aus Ressort
„One Day to #SaveOurPharmacies“
20. Juni: Apothekenprotest in Großbritannien

APOTHEKE ADHOC Debatte