Glaxo zahlt für „Pay-for-Delay“

, Uhr

Berlin - GlaxoSmithKline (GSK) soll in Großbritannien mit Generikaherstellern Deals geschlossen haben, um die Einführung von Konkurrenzprodukten zu seinem Antidepressivum Seroxat (Paroxetin) hinauszuzögern. Der Konzern soll nun 37,6 Millionen Pfund Strafe zahlen. Das legte die britische Wettbewerbsbehörde CMA fest.

GSK soll ab 2001 mehr als 50 Millionen Pfund an die Generikahersteller Alpharma und Generics (UK) bezahlt haben. Die „Pay-for-Delay“-Deals sollen dem staatlichen Gesundheitsdienst NHS unnötig hohe Kosten verursacht haben, denn günstigere Varianten des Arzneimittels wurden zurückgehalten. Als 2003 schließlich die ersten Generika mit dem Wirkstoff Paroxetin angeboten wurden, fiel der Preis für das Antidepressivum innerhalb von zwei Jahren um 70 Prozent.

GSK kann die Entscheidung der Wettbewerbsbehörde nicht nachvollziehen. Der Konzern teilt mit, dass die Verträge mit den Generikaherstellern nur geschlossen wurden, um „teure, komplizierte und ungewisse Patentstreitigkeiten“ zu schlichten. Sie hätten den Herstellern sogar erlaubt, Generika von Seroxat vor dem Patentablauf dem Markt zugänglich zu machen. Das habe dem NHS letztlich 15 Millionen Pfund gespart, so der Konzern. Daher prüfe man, gegen die Strafzahlung in Berufung zu gehen.

Merck, bis 2007 Mutterkonzern des Herstellers Generics UK, wurde in Zusammenhang mit dem Fall zu einer Strafe von 5,8 Millionen Pfund verurteilt. Der Darmstädter Konzern überlegt ebenfalls, gegen die Entscheidung Berufung einzulegen. Alpharma soll 1,5 Millionen Pfund wegen des Deals mit GSK zahlen.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»
Kühlen, cremen, ablenken
Erste Hilfe bei Juckreiz»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B