Mea bindet eigenen Shop an Ixos an

, Uhr
Berlin -

Apotheken, die den Meadirekt-Shop und das Warenwirtschaftssystem Ixos von Pharmtechnik nutzen, können beides verbinden. Die Sanacorp-Kooperation hat die nötige Schnittstelle nun zur Verfügung gestellt.

Die Anbindung steigere die Effizienz zentraler Prozesse für teilnehmende Apotheken spürbar, erklärt Mea. So könnten Apotheken nun automatisiert und komfortabel ihre Preise und Verfügbarkeiten in den Meadirekt-Shop einspielen und laufend synchronisieren. Auch Endkunden-Bestellungen laufen demnach in das Warenwirtschaftssystem ein und können so direkt in den Kassensystemen der Apotheken weiterverarbeitet werden.

Das Ixos-System prüfe alle fünf Minuten die Datenbank auf neue Bestelleingänge im Meadirekt-Shop, um eine zeitnahe Verarbeitung und Bereitstellung von Medikamenten sicherzustellen. „Die Apothekenteams werden so in ihrer Arbeit unmittelbar unterstützt“, so Mea. „Sie sind durchgehend auf dem neuesten Stand und können die eintreffenden Bestellungen direkt für die Kunden vorbereiten.“ Zudem würden die Verfügbarkeiten im Warensortiment der Apotheken synchron gehalten. Bei Rezept-Bestellungen könne weiterhin auch das physische Rezept im Format eines Fotos an Ixos übertragen und somit dokumentiert werden.

„Meadirekt Shop entwickelt sich stetig weiter. Die Anbindung an Ixos ist ein weiterer Schritt hin zur Digitalisierung der Vor-Ort-Apotheken“, so Manuel Kuhn, Bereichsleiter Produkt- und Servicemanagement bei Sanacorp. „Dies steigert die Leistungsfähigkeit der Apotheken und strafft den Prozess von der Bestellung hin zur Bereitstellung. Die Integration ist einfach und optimiert dennoch die Arbeitsprozesse.“ Darüber hinaus halte Ixos noch weitere Funktionen für die Nutzer bereit: Auch Coupons und Stammkundenrabatte würden entsprechend berücksichtigt und angerechnet. Die Aktualisierung von Daten und Abwicklung von Online-Bestellungen gelinge nun zeitsparend.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
„Scharfes Schwert, aber verhältnismäßig“
Auch Lindner für Impfpflicht »
Mehr aus Ressort
„Interessiert an weiteren Rezepten?“
Teleclinic/DocMorris: Mit E-Rezept auf Apotheken-Akquise »
Overwiening kritisiert Lobbygeschenk an Versender
E-Rezept: „Ohne Rücksicht auf Praxistauglichkeit“ »
Zu wenig Softwareanbieter und Kassen
E-Rezept: Gematik klagt über geringe Beteiligung »
Weiteres
„Interessiert an weiteren Rezepten?“
Teleclinic/DocMorris: Mit E-Rezept auf Apotheken-Akquise»
Overwiening kritisiert Lobbygeschenk an Versender
E-Rezept: „Ohne Rücksicht auf Praxistauglichkeit“»
Zu wenig Softwareanbieter und Kassen
E-Rezept: Gematik klagt über geringe Beteiligung»
„Scharfes Schwert, aber verhältnismäßig“
Auch Lindner für Impfpflicht»
Forderung von Unternehmern und Verbänden
Impfpflicht als „einzige Perspektive“»