LAV warnt vor der Belieferung von E-Rezepten

, Uhr
Berlin -

Mancherorts hält das E-Rezept trotz abgesagtem Start bereits Einzug in den Versorgungsalltag, doch für viele Apotheken bleibt es mit großer Unsicherheit verbunden. Selbst wenn es klappt, die Verordnung zu bedienen, ist die Sorge berechtigt, ob die Abrechnung einwandfrei funktioniert. Der Landesapothekerverband Sachsen-Anhalt (LAV) klärt seine Mitglieder deshalb nun auf: Ohne sich vorher bereit erklärt zu haben, müssen sie keine E-Rezepte bedienen.

Apotheken in Sachsen-Anhalt hatten sich zuletzt an ihren Verband gewendet, offenbar mit Fragen bezüglich des Umgangs mit E-Rezepten. Der LAV informierte seine Mitglieder deshalb am Dienstag, dass Apotheken aufgrund der aktuellen Vorgaben des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) nicht verpflichtet seien, ein E-Rezept anzunehmen und zu beliefern.

„Sollte ein Versicherter mit einem E-Rezept eine Apotheke aufsuchen, kann die Apotheke die Belieferung mit Verweis auf die Verschiebung der verpflichtenden Einführung verweigern und den ausstellenden Arzt um ein Muster 16 bitten“, so der Hinweis. Die Testphase des E-Rezepts laufe zwar offiziell weiter – die jeweiligen Akteure müssten jedoch aktiv ihre Teilnahme an ihr erklären. „Erst mit der Anmeldung sind Verpflichtungen beziehungsweise Rahmenbedingungen zu erfüllen.“

Das heiße konkret, dass sowohl Ärzte, Apotheken, Apothekenrechenzentren als auch die Kassen eine entsprechende Teilnahme gegenüber der Gematik erklärt haben müssen.

Doch selbst wenn Apotheken sich aktiv an der Testphase beteiligen wollen, so warnt der Verband, müssten sie sich im Klaren sein, dass es dennoch zu erheblichen Problem kommen kann: Aktuell müssten sie „unter Umständen damit rechnen, dass aufgrund noch bestehender technischer Probleme ihr Vergütungsanspruch seitens der Krankenkasse abgelehnt wird“.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
Widerstand gegen Gesellschafterbeschluss
SMC-B: Apothekerkammern verklagen die Gematik »
Alle erklären sich – bis auf die Apotheker
E-Rezept: Leyck Dieken gibt Buch heraus »
Weiteres
Neue Marketingleiterin
Erst Nivea, jetzt Eucerin»
Bitterstern-Creme von Laetitia
Soldan vertreibt Kosmetik»
125 Millionen Impfdosen
Großhändler ziehen Impf-Bilanz»