Covid-19

Erhöhen Legionellen die Todesrate einer Corona-Infektion? Nadine Tröbitscher, 03.04.2020 14:30 Uhr

Berlin - Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Vorkommen von Legionellen und einem erhöhten Risiko für einen schwerwiegenden Verlauf von Covid-19? Zwar scheint dies derzeit noch spekulativ, doch geben die ungewöhnlich hohen Mortalitätsraten im italienischen Bergamo und Brescia allen Grund zur Annahme, wie Oliver Thronicker, Geschäftsführer des Umweltlabors Blue Biolabs, erklärt.

Die Mortalitätsrate aufgrund des neuartigen Coronavirus ist in einzelnen Regionen Italiens besonders hoch. Bislang sind dort mehr als 100.000 Menschen an Covid-19 erkrankt und mehr als 13.000 Infizierte an den Folgen der Erkrankung verstorben (Stand 2. April). Risikogebiet ist vor allem die Lombardei in Norditalien. Die Provinz Brescia war bereits vor zwei Jahren in den Schlagzahlen, als hunderte Menschen auf mysteriöse Weise an einer Lungenentzündung erkrankten. Als Infektionsquelle wurde damals das Bakterium Legionella pneumophila ausgemacht, das nicht aus Wasserleitungen, sondern aus Verdunstungskühlanlagen, die ihr Wasser aus einem stark belasteten Fluss gezogen haben, in die Umwelt gelangte. Diese Aerosole wurden von den Bewohnern eingeatmet und lösten schließlich bei vielen der Betroffenen eine Legionellose aus.

Legionellen sind weit verbreitete Umweltkeime, die vor allem in technischen Einrichtungen wie offenen Rückkühlwerken, Trinkwassersystemen und Kläranlagen zu finden sind. Für Thronicker, der sich seit Jahren mit der hygienischen Prüfung solcher Anlagen befasst, sind die Indizien schlüssig. „Möglicherweise kann eine hohe Hintergrundbelastung mit Legionellen im Zusammenhang mit einer erhöhten Mortalitätsrate einer Sars-CoV-2-Infektion stehen.“ Neben Italien sind auch Spanien, Frankreich und die Niederlande laut Zahlen des European Center for Disease Prevention and Control Spitzenreiter bei der registrierten Legionellose pro Einwohner. Die genannten Länder verzeichnen derzeit mit 7 bis 11 Prozent die höchsten Mortalitätsraten aufgrund von Covid-19-Infektionen in Europa. Zum Vergleich: Im Durchschnitt liegt die Covid-19 bedingte Mortalität in den europäischen Ländern bei circa 2 Prozent.

Möglicherweise könnten die Bewohner der Lombardei aufgrund der Legionellenbelastung und einer ohnehin geschwächten Lunge anfälliger für Superinfektionen sein. Thronicker erklärt: „Ist die Lunge wie in der aktuellen Situation durch eine Virusinfektion geschwächt, haben Bakterien leichtes Spiel, können den Krankheitsverlauf negativ beeinflussen und Komplikationen verursachen. Besonders häufig treten Superinfektionen im Zusammenhang mit Staphylokokken und Streptokokken auf. Weil Sars-CoV-2 ohnehin Auslöser für Lungenentzündungen ist, können die ebenfalls für die Atemwege hochgefährlichen Legionellen, die Situation noch verschärfen.“

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Arztbesuche aufgeschoben

Corona: Mehr Herzinfarkte während Lockdown»

Corona-Maßnahmen

60 Euro Pflegepauschale bis Jahresende verlängert»

Corona-Impfstoff

Curevac startet Phase-II»
Markt

Kooperation mit Coupon-Firma

Zukunftspakt lockt Rabattjäger in Apotheken»

Neues Konservierungsmittel

Syrspend: Jetzt auch für Säuglinge»

Rx-Switch für Tyrothricin

Verlassen Lemocin und Dorithricin die Sichtwahl?»
Politik

Nur bei dokumentiertem Engpass

Zyto-Apotheker wollen Kliniken raushalten»

Pharmalobby

Boden für BAH, Bach für IfA»

Kandidatur gegen Funke

BAK: Kemmritz will Vizepräsidentin werden»
Internationales

Brucellose-Mittel

Bakterien aus Impfstoff-Firma in China infizieren Tausende»

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»
Pharmazie

HIV, Gonorrhoe & Co.

Geschlechtskrankheiten: Routinetests sind selten»

Süddeutschland besonders betroffen

FSME-Erkrankungen steigen»

Erste Behandlungsoption

Hepcludex bei Hepatitis D»
Panorama

Im Notdienst

Inhaber verschläft Einbruch»

Baden-Württemberg

Gropius-Apotheke: Michael Hofheinz hört auf»

Arzneimittelmissbrauch

Tilidin als Jugenddroge: Experten sorgen sich»
Apothekenpraxis

Apotheker verurteilt

Luftrezepte vom Fake-Arzt: Hausapotheke für Großbordell»

Arzneimittelverschreibungsverordnung

Ab November: Dosierung gehört aufs Rezept»

adhoc24

ARZ Haan schlägt bei AvP zu / AvP im Bundestag / Neue Apotheker-Generation»
PTA Live

Rezepturvorschriften

Prüfung nach alternativen Arzneibüchern»

Unterstützung für Top-Schüler

100 Euro monatlich: Apotheker fördern PTA-Nachwuchs»

Weg von Mythen und Märchen

Kopfschmerzberatung: Komplexer als gedacht»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Husten»

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»