Spahn unter Beschuss / Neue Empfehlung für Efluelda / Sidroga verkauft

, Uhr
adhoc24 vom 23.02.2021

Berlin - Die Schnelltest-Kampagne startet später und Gesundheitsminister Jens Spahn steht für seine mangelhafte Vorbereitung in der Kritik. / Das umstrittene Motiv einer DocMorris-Werbekampagne wurde entfernt und der Versender hat sich bei den Hausärzten entschuldigt. / Apothekerverbandschef Fritz Becker fordert Impfungen für Apotheken. / Der G-BA hat den Hochdosis-Impfstoff Efluelda in die Richtlinie aufgenommen und sieht keinen Raum für konventionelle Impfstoffe. / Der Teehersteller Sidroga ist verkauft. Diese und weitere Meldungen des Tages bei adhoc24.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
Gesundheitspolitikerin führt den Bundestag»
Koalitionsverhandlungen
Geheimsache Gesundheitspolitik»