Apothekenserver betroffen

Securpharm-Wartung: Mehrarbeit im Notdienst

, Uhr
Berlin -

Notdienst-Apotheken müssen sich am Samstag auf Wartungsarbeiten bei Securpharm einstellen. Der Apothekenserver wird am 13. August von 21 bis 6 Uhr die Rückmeldung geben, nicht erreichbar zu sein.

Apotheken im Nachtdienst müssen sich am Samstagabend beim Scannen der Arzneimittel auf den Securpharm-Code SP-901 vorbereiten. Wegen Wartungsarbeiten werde der Server der NGDA zwar weiter erreichbar sein, aber diese Rückmeldung liefern, teilt der Hessische Apothekerverband mit.

Apothekensoftware checken

Dadurch kann es zu Mehrarbeit in den Apotheken kommen. Denn je nach genutztem Softwareprodukt können Anfragen an das Securpharm-System gepuffert werden. Dabei werden die Anfragen regelmäßig gesendet, bis eine positive Rückmeldung komme, sobald das System wieder verfügbar sei.

Betriebe, deren EDV diese Funktion nicht bietet, müssen die Packungsdaten während der Wartungsphase notieren oder fotografieren. Sobald das System wieder verfügbar sei, könnten diese Packungen manuell ausgebucht werden. Dies könne über die sogenannte Notfalloberfläche des Apothekenservers geschehen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Aufforderung zum Audit
Präquali: AfP gängelt weiter
Wichtige Krebsprävention
HPV-Impfung: KBV startet Kampagne
Mehr aus Ressort
Urteilsbegründung liegt vor
BGH: Skonto rettet Apotheken nicht

APOTHEKE ADHOC Debatte