Dreister Sonderwunsch im Notdienst

„Bringen Sie mir die Pille danach sofort nach Hause!“ Silvia Meixner, 29.01.2019 15:02 Uhr

Berlin - Da musste Apotheker Georg Dribusch aus Paderborn tief durchatmen. „Bringen Sie mir die Pille danach sofort nach Hause!“, forderte eine Kundin am Telefon. Der lehnte ab. Er hatte Notdienst. „Dann machen Sie eben ein paar Minuten zu“, ging es ziemlich dreist weiter. Denn für ein Taxi habe sie kein Geld. Am Ende wollte die unzufriedene Kundin sogar die Polizei rufen.

Davon sah sie dann ab. Und raffte sich irgendwie auf, um ihre Pille danach persönlich abzuholen. Bei Dribusch löst dieses Verhalten Kopfschütteln aus. Überrascht ist er von unhöflichen und unverschämten Kunden längst nicht mehr. „Ich weiß es auch von anderen Kollegen, denen es ähnlich ergeht: Viele Leute denken nur noch an sich selbst, andere Menschen zählen gar nicht“, sagt er.

Besonders deutlich zeige sich das beim Nachtdienst: „Der wird meistens überhaupt nicht mehr geschätzt, viele Apotheker werden von den Leuten nur noch blöd angemacht. Ich mache seit 30 Jahren Notdienste, da hat sich viel verändert. Früher war ein gewisser Respekt da.“ Dieser fehle, und das sei kein alleiniges Apotheken-Phänomen: „Es ist generell ein Problem der Gesellschaft.“

Apotheker Dribusch ist ein höflicher Mann. Er versucht stets, nicht die Geduld zu verlieren. „Der Kunde ist König, was soll man tun.“ Nur manchmal wird es auch ihm zu bunt. Besonders ärgern ihn Kunden, die fröhlich telefonierend die Offizin betreten und gönnerhaft das Rezept auf den HV-Tisch legen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Merck will Arqule übernehmen»

OTC-Hersteller

Schlindwein wird CEO bei Wörwag»

Pharmakonzerne

Sanofi: Milliarden für Gentherapie»
Politik

Ottonova sammelt 60 Millionen ein

Pro Sieben investiert in Digital-PKV»

Medizinstudium

Pharmaziestudenten stellen sich hinter Ärztenachwuchs»

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»

Chronisch abakterielle Prostatitis

Prosturol: Phyto statt Antibiotikum»

Ayurvedische Hautpflege

Sorion: Mit Niem und Kurkuma gegen Hauterkrankungen»
Panorama

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»
Apothekenpraxis

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»
PTA Live

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»