Ärger im Münsterland

Ärztehaus bedroht Existenz von Apothekerin Silvia Meixner, 22.07.2018 11:59 Uhr

Berlin - Im idyllischen Isselburg-Anholt im schönen Münsterland ist ein Streit um ein geplantes Ärztehaus entbrannt. Die Krankenhausträgergesellschaft Alexianer Misericordia in Münster investiert 4,5 Millionen Euro in den Neubau und vergab die Apotheke an die Isselburger Glocken-Apotheke. Die Betreiberin der Anholter Apotheke am Markt fürchtet jetzt um ihre Existenz.

Denn ob die rund 11.000 Einwohner drei Apotheken brauchen, darf bezweifelt werden. Apothekerin Kathrin Sluyter, Betreiberin der Markt-Apotheke, sagt: „Ich habe davon erfahren, als es schon beschlossen war. Man hat uns übergangen, mit uns ist nicht gesprochen worden. Wir wissen erst seit fünf Wochen von den Plänen. Ich gehe davon aus, dass es mit drei Apotheken vor Ort zu viele Apotheken geben wird.“ Genauer gesagt: eine zu viel.

Ihr Team und sie müssten das „erst mal in Ruhe sacken lassen“. Sie hat ihre Apotheke vor drei Jahren von ihrer Mutter übernommen, die sie 1986 gegründet hatte. Seitdem sie von den Plänen der Krankenhausträgerin und dem Zuschlag der geplanten Apotheke an den Konkurrenten erfahren hat, plagen sie große Sorgen: „Ich fühle mich in meiner Existenz bedroht“, sagt Sluyter. Die Rezepte, die sie von Kunden einer nahe gelegenen Gemeinschaftspraxis erhält, würden wegfallen, da diese Praxis plant, in das neue Ärztehaus zu ziehen.

Den Zuschlag bekam ohne öffentliche Ausschreibung der Apotheker Daniel Schmidt, dem die Glocken-Apotheke gehört. Er sagt: „Wir wurden angesprochen, ob wir die geplante Apotheke als Filiale betreiben möchten. Wir arbeiten seit vielen Jahren gut mit dem Krankenhaus zusammen. Ich muss noch mindestens 30 Jahre arbeiten und möchte meinen Standort sichern. Derzeit gib es nur zwei sehr alte Hausärzte, man weiß nicht, wie es weitergeht.“ Das Ärztehaus hält er für ein „absolut zukunftsweisendes Projekt, dass die ärztliche Versorgung sicher stellt.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Interview Dr. Peter Schreiner und Antonios Vonofakos

Pro AvO: Eine Plattform kann doch jeder»

APOSCOPE-Digitalisierungsstudie

Bestellplattformen: Noweda-Zukunftspakt liegt vorn»

Mittelohrentzündung

Otofren: „Otovowen“ als Tablette»
Politik

Brandenburg

Kammer und Verband schreiben Brandbrief an ABDA»

Kein Rx-Boni-Verbot

Boni-Deckel: Revival für SPD-Vorschlag»

Westfalen-Lippe

Erste Online-Kammerwahl: Attacke auf ABDA»
Internationales

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»

Galenica

Schweiz: Apotheken verdrängen Drogerien»
Pharmazie

Ezetimib/Simvastatin

Inegy-Generika: Erfolg in zweiter Instanz für Stada»

Polypharmazie

„Viele wissen nicht, wofür sie was nehmen“»

Medizinalhanf

Drogenbeauftragte: Lobbyisten reden Patienten Cannabis ein»
Panorama

Dumm gelaufen

Einbrecher vergisst Einkaufstüten – und kommt zurück»

Parasiten

Erste Borreliose-Fälle in Thüringen»

Digitalisierung

Marketing in sozialen Medien: Ballett tanzen im Minenfeld»
Apothekenpraxis

Frühjahrsbevorratung verspätet sich

Cetirizin Hexal kommt später»

Zusatzempfehlungen

Apotheker coacht Kollegen: „Irgendwann platzt der Knoten“»

LABOR-Debatte

„Haben Sie noch eine Probe für mich?“»
PTA Live

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»

Schweinfurt

PTA-Schule: „Wir haben uns hoffentlich endgültig erholt“»

Neues auf YouTube

Alchemilla und die Lifehacks»
Erkältungs-Tipps

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»

Hausmittel

Fünf Tipps zum richtigen Gurgeln»