Kein Zusammenhang mit § 27a

Clomifen: Retax weil Vermerk der Apotheke fehlt APOTHEKE ADHOC, 05.03.2019 11:10 Uhr

Berlin - Werden Arzneimittel im Rahmen der künstlichen Befruchtung nach § 27a Sozialgesetzbuch (SGB V) verordnet, ist vom Arzt ein entsprechender Vermerk vorzunehmen. Weil die Kassen in diesen Fällen 50 Prozent der Kosten übernehmen, kassiert die Apotheke die restliche Summe beim Versicherten. Doch die Arzneimittel haben noch weitere Indikationen. Findet keine künstliche Befruchtung statt, zahlt die Kasse den vollen Preis. Die AOK hat eine Apotheke jedoch retaxiert, weil der volle Betrag abgerechnet wurde, denn es handelte sich nicht um eine Verschreibung nach § 27a.

Es geht um folgenden Fall: Verordnet waren ein Schilddrüsenhormon und Clomifen 50 mg zu zehn Stück. Einen Hinweis auf § 27a SGB V hatte der Arzt nicht auf dem Rezept aufgebracht, so wurden der Kasse beide Arzneimittel voll in Rechnung gestellt. Von der Kundin wurde lediglich die gesetzliche Zuzahlung kassiert. Jetzt flatterte eine Retaxation ins Haus – Vollabsetzung – , weil die Apotheke keinen Vermerk auf der Verordnung aufgetragen hatte, der darauf hinweist, dass Clomifen nicht im Zusammenhang mit einer künstlichen Befruchtung verordnet wurde.

Verordnungen mit dem Hinweis auf § 27a unterliegen keiner Prüfpflicht, fehlt der Vermerk, muss die Apotheke die Indikation nachvollziehen, vorausgesetzt der regionale Liefervertrag gibt dies vor wie bei einigen Primärkassen. In den Lieferverträgen der Ersatzkassen ist derzeit kein Hinweis auf eine Prüfpflicht zu finden. Versäumt der Apotheker bei entsprechender Vorgabe die Indikation zu prüfen und rechnet den vollen Betrag ab, obwohl eine künstliche Befruchtung stattfindet, ist die Kasse berechtigt, den Betrag um 50 Prozent zu kürzen. Um sicher zu gehen, warum das Arzneimittel verordnet wurde, sollen Apotheken mit dem Arzt Rücksprache halten und das Ergebnis einschließlich Datum auf dem Rezept dokumentieren.

„Deutet die Verordnung von Ovulationsauslösern auf eine entsprechende Behandlung hin, hat die Apotheke das Vorliegen einer entsprechenden Genehmigung zu erfragen“, heißt es im Arzneimittelliefervertrag. Liegt eine Genehmigung vor, muss die Apotheke deren Nummer auf dem Rezept vermerken. Anderenfalls muss beim Arzt angerufen und geklärt werden, dass die Verordnung nichts mit einer künstlichen Befruchtung zu tun hat. Steht die Behandlung nicht im Zusammenhang mit einer künstlichen Befruchtung – wie im beschriebenen Fall –, soll ebenfalls ein Vermerk aufgebracht werden: „Nach Rücksprache vom …. kein Zusammenhang mit § 27a“.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»

Erst Drogerie, dann Apotheke

Xantus: Armband erkennt K.o.-Tropfen»

Hustenreiz und Heiserkeit

GeloRevoice: Neuer Geschmack und neues Design»
Politik

PTA-Gesetzentwurf

Schulleiter lobt PTA-Entwurf von Spahn»

Analyse

Sonder-MV: Misstrauensvotum gegen ABDA-Präsident Schmidt»

Kritik an Spahns PTA-Reformgesetz

Adexa und BVpta: Das füllt keine PTA-Schule»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»

AMK-Meldung

Neuer Rückruf bei Palladon»
Panorama

Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern»

BMG

Gesundheits-Staatssekretär Stroppe scheidet aus»

Warmes Klima

Gesundheitsgefahr: Baumkrankheit breitet sich aus»
Apothekenpraxis

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»

Bottrop, Lunapharm, Valsartan

Arzneimittelskandale: Apotheker bildet Ärzte fort»
PTA Live

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»

PTA-Schule Castrop-Rauxel

Galenik-Labor als Osterüberraschung»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»