Rabattverträge auf dem Prüfstand / Neuer Namen für Affenpocken / | APOTHEKE ADHOC
adhoc24 vom 28.11.2022

Rabattverträge auf dem Prüfstand / Neuer Namen für Affenpocken / Gedisa + Plattformen

, Uhr
adhoc24 28.11.2022
Berlin -

Die Bundesregierung will stärker gegen Lieferengpässe bei Arzneimitteln vorgehen. Geplant sind Änderungen des Vergaberechts bei den Rabattverträgen der Krankenkassen. / Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) benutzt ab sofort statt Monkeypox (Affenpocken) die Bezeichnung Mpox. / Die Digitalgesellschaft der Apothekerverbände Gedisa kooperiert mit den Plattformen IhreApotheken.de und gesund.de. / Die IT-Probleme beim Großhändler Gehe halten offenbar an.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Nach Ökotest-Urteil „ungenügend“
Haleon verteidigt Vitamin-B12-Präparat»
Markteinführung von Beyfortus
Sanofi: RSV-Impfung ab 2023/24»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»