adhoc24 vom 14.06.2022

Medikationsanalyse schlägt Blutdruckmessen / BP post Corona / Polizeigewalt gegen Apotheker

, Uhr
adhoc24 vom 14.06.2022
Berlin -

Die Corona-Pandemie könnte für die Apotheken noch Spätfolgen haben: Denn bei mehreren neu übernommenen Aufgaben waren die steuerrechtlichen Aspekte nicht von vornherein klar. Dies könnte bei späteren Betriebsprüfungen zu Nachfragen der Finanzämter führen. / Mit der App der Gematik sollen E-Rezepte künftig digital übermittelt werden. Doch es gibt noch erhebliche Mängel, etwa bei der Apothekensuche. / Die pharmazeutischen Dienstleistungen werden bei der Abrechnung priorisiert. / Die Ärzteschaft reagiert mit viel Unmut auf die neuen pharmazeutischen Dienstleistungen in Apotheken. / Das Verfahren gegen einen Apotheker aus Hessen wegen angeblichem Widerstand gegen Vollzugsbeamte wurde eingestellt. Für die beiden Polizisten könnte der Vorfall dagegen noch Folgen haben.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Rechenzentrum in Transformation
Noventi in Zahlen»
Noventi-Chef Sommer setzt auf Factoring
„Wir gucken in die Herzstücke der Apotheken“»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»