adhoc24 vom 29.07.2022

Fiebersäfte als Rezeptur / KBV: Kein Geld für Bürgertests / Adexa warnt vor Apothekensterben

, Uhr
adhoc24 vom 29.07.2022
Berlin -

Vielerorts sind Fiebersäfte mit Paracetamol und Ibuprofen restlos ausverkauft. Apotheken dürfen jetzt offiziell auf Rezepturen und sogar Defekturen ausweichen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. / Laut einer aposope-Befragung sehen neun von zehn Apotheker:innen und PTA eine große Beeinträchtigung bei der Versorgung ihrer Kundschaft. / Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) mahnt Rechtssicherheit für die weitere Abrechnung von Corona-Bürgertests an. / Die Apothekengewerkschaft Adexa hat die geplante Erhöhung des Kassenabschlags scharf kritisiert, gerade Landapotheken seien dadurch finanziell gefährdet.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Praxen erhalten Erstattung
2300 Euro für Konnektorentausch»
Hackerkollektiv „Zerforschung“
Datenpanne bei Doc Cirrus»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Nur drei von 21 Pasten können empfohlen werden
Kinderzahnpasta: Enttäuschung auf ganzer Linie»
Infektionskrankheiten mittels Bakteriophagen bekämpfen
Antibiotikaresistenz: Phagentherapie könnte helfen»
Kühlkette für mindestens 60 Stunden
Cube: Kühlbox für lange Flugreisen»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Nur noch Stehbetten im Notdienst»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»