Apothekenkunden

Anmachsprüche, die PTA nicht hören wollen

Berlin - Vor Anmachsprüchen sind auch PTA und Apotheker nicht gefeit. Mal kommen sie aus den eigenen Reihen, mal vom Kunden – selten sind sie gut. Wir haben gesammelt.

Wo die Liebe hinfällt… nun, sie fällt auch in der Apotheke hin. Die PTA ist unsterblich in ihren Chef verliebt, der PhiP in die Filialleiterin, Stammkunde Meyer in Inhaberin Schmidt. Doch außer roten Ohren passiert oft nichts – auch darin unterscheidet sich die Apo-Theke nicht von der Theke in der Szenekneipe. Wie spreche ich sie oder ihn nur an? Denn mit einem dummen Spruch zum Einstieg kann man die zarte Hoffnung auf die große Liebe schnell zertrampeln. Daher zur Warnung: erprobte Beispiele, wie man es besser nicht angeht.