Hilfsmittelhersteller

Bauerfeind: Firmenchef tritt nach 45 Jahren ab dpa, 19.11.2019 08:31 Uhr

Berlin - Jahrzehntelang hat Hans B. Bauerfeind die Geschicke seines Familienunternehmens mit mehr als 2000 Mitarbeitern gelenkt. Dazu
gehörte auch die Rückkehr nach Ostthüringen. Nun gibt der 79-Jährige den Vorstandsvorsitz ab – in jüngere Hände.

Nach mehr als 45 Jahren an der Spitze des Bandagen-Herstellers Bauerfeind räumt Firmenchef Hans Bauerfeind seinen Stuhl. Den Vorstandsvorsitz übernehme am 1. Januar 2020 der Betriebswirt Rainer Berthan, teilte das Unternehmen am Montag in Zeulenroda-Triebes im Kreis Greiz mit. Bauerfeind, der im kommenden Jahr 80 wird, lobte Berthan als „ausgewiesenen Topmanager“, der den
Weg der Internationalisierung und Digitalisierung des Unternehmens voranbringen werde. Der 55 Jahre alte gebürtige Bayer war demnach zuletzt beim Zahnmedizintechnik-Unternehmen Dentsply Sirona tätig.

Unter Bauerfeinds Ägide war das 1929 gegründete Familienunternehmen nach der Wiedervereinigung in seine ostthüringische Heimat zurückgekehrt – nicht nur mit einer Produktionsstätte, sondern mit dem kompletten Firmensitz. Dafür verlor das bisherige Stammwerk in Kempen am Niederrhein an Bedeutung und wurde später dicht gemacht. Bauerfeind ist in Thüringen über sein eigenes Unternehmen hinaus aktiv: Einige Jahre stand er der Industrie- und Handelskammer Ostthüringen sowie dem Wirtschaftsrat der Thüringer CDU vor. Nun wolle er seinem Nachfolger Berthan bei der Einarbeitung aktiv zur Seite stehen, erklärte der 79-Jährige.

Bauerfeind stellt Bandagen, Orthesen, Kompressionsstrümpfe und Einlagen her – bekanntes Werbegesicht ist Basketball-Star Dirk Nowitzki als Markenbotschafter. Mit rund 2100 Mitarbeitern erwirtschaftet sie nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von etwa 250 Millionen Euro; Angaben zum Gewinn macht das Familienunternehmen nicht. Die Produkte würden ausschließlich in Deutschland hergestellt – nicht nur in Zeulenroda, sondern auch in Gera und Remscheid.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Merck will Arqule übernehmen»

OTC-Hersteller

Schlindwein wird CEO bei Wörwag»

Pharmakonzerne

Sanofi: Milliarden für Gentherapie»
Politik

Ottonova sammelt 60 Millionen ein

Pro Sieben investiert in Digital-PKV»

Medizinstudium

Pharmaziestudenten stellen sich hinter Ärztenachwuchs»

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»

Chronisch abakterielle Prostatitis

Prosturol: Phyto statt Antibiotikum»

Ayurvedische Hautpflege

Sorion: Mit Niem und Kurkuma gegen Hauterkrankungen»
Panorama

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»
Apothekenpraxis

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»
PTA Live

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»