Hustenmittel

Ruhen der Zulassung von Fenspirid APOTHEKE ADHOC, 16.02.2019 17:28 Uhr

Berlin - Zum Schutz der Patienten hat der Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) europaweit das Ruhen der Zulassungen für Fenspirid-haltige Arzneimittel empfohlen. Ursache ist ein potenzielles Risiko für Herzrhythmusstörungen.

Fenspirid-haltige Arzneimittel werden bei Kindern und Erwachsenen zur Linderung von Husten infolge von Lungenerkrankungen eingesetzt. Auf dem deutschen Markt gibt es derzeit keine zugelassenen Arzneimittel. Das Ruhen der Zulassungen in den anderen EU-Mitgliedstaaten ist eine Vorsichtsmaßnahme, denn der PRAC ist noch mit der Überprüfung des Risikos einer QT-Verlängerung und der Torsades de pointes befasst. Bei Letzteren handelt es sich um Abweichungen der Erregungsdauer des Herzens, die Ursache von Herzrhythmusstörungen sein können. Auslöser der Überprüfung sind Fälle von Herzrhythmusstörungen, die bei Patienten berichtet wurden, die mit Fenspirid-haltigen Arzneimitteln behandeln wurden.

Durchgeführte Tierstudien sollten einen möglichen Zusammenhang zwischen der Anwendung des Arzneimittels und der unerwünschten Arzneimittelwirkung untersuchen. Die Daten weisen im Ergebnis darauf hin, dass der Arzneistoff zu einer QT-Zeitverlängerung beim Menschen führen kann. Die verfügbaren Daten werden nun vom PRAC geprüft und im Anschluss Empfehlungen zu den nötigen Maßnahmen, die die Zulassung in der EU betreffen, ausgesprochen.

Fenspirid-haltige Arzneimittel sind als Sirup und Tabletten erhältlich und können bei Kindern ab zwei Jahren und Erwachsenen zur Hustenlinderung infolge von Lungenerkrankungen eingesetzt werden. Zulassungen über nationale Verfahren gibt es in Bulgarien, Frankreich, Lettland, Littauen, Polen, Portugal und Rumänien.

Dem Arzneistoff werden entzündungshemmende und bronchodilatierende Eigenschaften zugesprochen. Fenspirid vermag den Histamin-H1-Rezeptoren zu blockieren und den Arachidonsäuremetabolismus zu hemmen. Außerdem sollen α-adrenerge Rezeptoren blockiert werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Digitalkonferenz

Letzte Chance: Bewerbungsfrist für VISION.A Awards verlängert»

Sportsponsoring

Noventi Open für weitere drei Jahre»

Rahmenvertrag

7 Millionen Euro: Kohl verliert gegen DocMorris»
Politik

LAK Hessen

Funke als Kammerpräsidentin wiedergewählt»

Abgeordneter zur Bühler-Petition

„Die Zahl ist beeindruckend – aber nicht überraschend“»

TGL Nordrhein und Adexa einigen sich

Tarifvertrag für Filialleiter, +3 Prozent für alle»
Internationales

E-Zigaretten

Zahl der Tode in den USA steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»

Großbritannien

Einbrecher wollen Arzneimittel klauen – und vergiften sich»
Pharmazie

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»

Omega-3-Präparate

Zodin nicht mehr auf Rezept»

AMK-Meldung

Missbrauchspotenzial: Cannabis in der Apotheke»
Panorama
Zahnarzt wegen falscher Picassos vor Gericht»

Landgericht Flensburg

Kassenbetrug und Drogenhandel: Apotheker und Arzt vor Gericht»

Aufklärungsarbeit mit Humor

Fontane-Apotheke: Cannabis-Comics im Schaufenster»
Apothekenpraxis

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»

Undine-Apotheke Neukölln

Religiöse Bedenken: Apotheker darf Pille danach verweigern»

RxVV-Petition

Bühler: ABDA verweigert Unterstützung»
PTA Live

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»

Ab 2023 in Kraft

PTA-Reform im Bundesgesetzblatt»

Künstlerin, Fitness-Ass und PTA

„Einfach machen!“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Mandeln und Polypen»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»