Infektionskrankheiten

Olympia: Zika macht Pause dpa, 27.07.2016 18:04 Uhr

Rio de Janeiro - Sie hat sich rar gemacht in Rio de Janeiro, die Moskitoart Aedes aegypti. Diese Moskitos sind der Hauptüberträger des mysteriösen Zika-Virus. Nach den sehr hochkochenden Debatten um große Ansteckungsrisiken während der Olympischen Spiele sieht die Realität so aus: Durch die kühleren Temperaturen ist die Aktivität der Moskitos sehr stark zurückgegangen – und damit auch die Zahl der Zika-Infektionen. Kolumbien hat die Zika-Epidemie für überwunden erklärt – und rät nicht mehr, Schwangerschaften aufzuschieben.

Wie ist die aktuelle Lage in der Olympiastadt?
In Rio herrschen Temperaturen von aktuell 22 bis 29 Grad, im südamerikanischen Winter gibt es in der Olympiastadt traditionell weniger Moskitos. An den Sportstätten wird mit Besprühungsaktionen dafür gesorgt, dass es dort mückenfrei ist. Zudem gibt es für Sportler, Funktionäre und Freiwillige umsonst Mückenspray, auch an einigen Sportstätten soll das Mittel „Off“ kostenlos verteilt werden.

Lässt sich das geringere Risiko auch mit Zahlen belegen?
Ja. „Meldedaten bestätigen, dass in Brasilien in dieser Jahreszeit mückenübertragene Infektionen viel seltener sind als zum Beispiel in der Osterzeit“, betont Christina Frank von der Abteilung für Infektionsepidemiologie des Robert-Koch-Instituts. Nur fünf Prozent der von 2001 bis 2015 bei Brasilien-Rückkehrern diagnostizierten Fälle von Denguefieber seien bei Personen festgestellt worden, die im August und September dort waren. „Und das, obwohl diese zu den reisestärksten Monaten zwischen Deutschland und Brasilien gehören.“ Daher sei auch eine Verschiebung der Rio-Spiele nicht notwendig.

Gibt es Gründe, Olympia wegen Zika zu meiden?
Schwangeren Frauen wird von Reisen in Zika-Gebiete abgeraten. Bei den Sportlern gibt es vor allem Absagen von Golfern. Ein vorgeschobener Grund, meint der Chef des Organisationskomitees. „Sie haben versucht, die Schuld auf Zika zu schieben, aber die Medien haben gezeigt, dass sie nicht kommen, weil es kein Preisgeld gibt“, sagt Carlos Nuzman. Da eine sexuelle Übertragung möglich ist, empfiehlt die Gesellschaft für Tropenmedizin, dass Männer, die aus einem Zika-Ausbruchsgebiet zurückkehren, für acht Wochen Kondome beim Sex benutzen. Männer mit schwangeren Partnerinnen sollen das bis zur Geburt des Kindes tun.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»

Apobank-Analyse

Apothekengründungen: Frauen holen auf»

Krebsmedikamente

Votrient: Apogepha kommt für Novartis»
Politik

BMG

Nationales Gesundheitsportal ab 2021»

Nach Datenpanne

Spahn pocht auf höchsten Datenschutz»

Deutscher Apothekertag

ABDA-Präsident fehlt bei ABDA-Presskonferenz»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »
Panorama

Zwei Tonnen schwerer 

Magnet-Roboter macht Hoffnung gegen Krebs»

Urteil

Erzieher müssen Notfallmedikamente geben»

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»
Apothekenpraxis

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»

NDMA-Skandal

Ranitidin: Rückrufwelle gestartet»

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»