Freie Apothekerschaft

Appell: Die Zeit ist reif für Streik APOTHEKE ADHOC, 06.11.2019 14:40 Uhr

Berlin - Angesichts der ungelösten Fragen und Probleme der politischen Umsetzung des Apothekenstärkungsgesetzes (VOASG) fordert die Freie Apothekerschaft die ABDA auf, Ideen für einen öffentlichkeitswirksamen Streik der Apotheken zu entwickeln. Das müsse ein Gutachten erstellt werden. Außerdem fordern die Freien Apotheker einen „Profi“ an die Spitze der Berufsvertretung zu berufen.

Da die ABDA bisher noch kein geeignetes Mittel gefunden zu haben scheine, dem Treiben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und der Krankenkassen etwas Entsprechendes entgegenzusetzen, „empfiehlt die Freie Apothekerschaft der ABDA, endlich in ein ausführliches Gutachten zu investieren, um Ideen zu entwickeln für einen öffentlichkeitswirksamen Streik der Apotheken, der diese nicht noch weiter in den wirtschaftlichen Abgrund treibt“. Geld sollte dafür bei der ABDA vorhanden sein. Im übrigen seien mittlerweile die meisten Apotheken bereit, dafür einen mindestens dreistelligen Eurobetrag in einen Sonderfonds einzuzahlen. Nach Umfragen unter den Vereinsmitgliedern der Freien Apotheker seien die meisten Apotheken dafür, „dass ein - wenn auch teurer – Profi an die Spitze der Berufsvertretung gehört, denn Apotheker haben das Geschäft mit der Politik nicht gelernt“.

Kleine und mittlere Betriebe würden mit der Datenschutzgrundverordnung gegängelt und Minister Spahn wolle mal gerade mit einem Federstrich die sensibelsten Daten von Patienten verscherbeln, kritisiert die Freie Apothekerschaft: „Mutiert Herr Spahn zu einem Lobbyisten oder ist er das schon? Mit dieser Frage sollten sich die Abgeordneten des Deutschen Bundestags beschäftigen, ehe sie weiteren Gesetzesvorhaben aus dem Bundesgesundheitsministerium zustimmen.“ Auch die Apotheken hätten bereits erfahren müssen, „wie Herr Spahn tickt“. Entgegen dem Koalitionsvertrag denke der Minister nicht im Entferntesten daran, das Versandverbot für verschreibungspflichtige Arzneimittel voranzutreiben.

Im Gegenteil: Die Berufsvertretung werde quasi mit anderen Maßnahmen des Ministeriums als Drohung erpresst. „So geschehen auf dem diesjährigen Deutschen Apothekertag in Düsseldorf vor über 300(!) Delegierten der Apothekerkammern und -verbände. Herr Spahn ignoriert dabei nicht nur den Koalitionsvertrag und die Empfehlung des Bundesrats, sondern auch eine Petition mit über 400.000 Unterschriften und diverse Gutachten für ein Versandverbot. Da darf die Frage erlaubt sein, wie lange sich die CDU den Minister noch leisten kann“, so die Freie Apothekerschaft.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

111 Niederlassungen

Pharmagroßhandel in Deutschland»

Alliance/Gehe-Deal

Noweda: Unruhige Zeiten für viele Apotheken»

Digitalisierung

Noventi rechnet erstes eRezept ab»
Politik

GKV-Beiträge

GroKo entlastet Betriebsrentner»

Neue SPD-Spitze bei Merkel

Spahn warnt vor Selbstbeschäftigung»

Initiative im Bundesrat

Lieferengpässe: Bätzing-Lichtenthäler plant Vorstoß»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Neues in der Akut- und Zusatztherapie

DesiJect-Fertigspritze und Zonisol-Suspension»

Schmerztherapie

Neue Leitlinie für Langzeitanwendung von Opioiden»

Empfehlung bleibt bei Ü18

Phytohersteller scheitern mit Tormentill-Vorstoß»
Panorama

Studie der DAK

Jedes 4. Schulkind mit psychischen Problemen»

Apothekenteams berichten

So oft können sich Patienten die Zuzahlung nicht leisten»

Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche

Geldstrafe für Gießener Ärztin»
Apothekenpraxis

Großhandel

Alliance/Gehe: 42 Niederlassungen auf dem Prüfstand»

Apothekennachfolge

„Kleine Buden sind unverkäuflich“»

Drittes Quartal 2019

Notdienstpauschale beträgt 280,09 Euro»
PTA Live

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»