Obstipation

Queisser: Natürlich abführen mit Rizinusöl Alexandra Negt, 26.09.2019 12:37 Uhr

Düsseldorf - Obstipation gehört zu den sensiblen Beratungsthemen in der Apotheke. Die Ursachen können sehr unterschiedlich sein, so spielen Stress und Ernährung, aber auch Nebenwirkungen bestimmter Medikamente eine Rolle. Bei der Auswahl eines passenden Präparates kann der Kunde zwischen chemischen oder pflanzlichen Wirkstoffen wählen. Die neu eingeführten Ramend Kapseln enthalten reines Rizinusöl.

Mit dem Motto „Natürlich abführen“ wirbt Queisser für die Marke Ramend. Das apothekenpflichtige Sortiment regt mit pflanzlichen Wirkstoffen die Darmtätigkeit an. Der Ramend Abführtee enthält Sennesblätter und wird zur kurzfristigen Behandlung der Verstopfung bei Erwachsenen und Kindern ab zehn Jahren angewendet. Die Anwendungsdauer sollte zwei Wochen nicht übersteigen. Mit der rektalen Anwendung der Ramend Mini-Klistiere kann der Wirkungseintritt zeitlich besser geplant werden. Nach maximal 60 Minuten tritt die Wirkung ein. Enthalten sind neben Glycerol Kamillen- und Malvenextrakt.

Das Sortiment wird ab September um die Ramend Abführkapseln erweitert. Eine Kapsel enthält 1000 mg Rizinusöl. 60 Kapseln kosten 6,95 Euro. Zugelassen ist das Präparat bei Erwachsenen und Kindern ab zwölf Jahren zur kurzfristigen Behandlung der Obstipation. Es werden ein bis zehn Kapseln morgens nüchtern mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen. Hierbei ist zu erwähnen, dass die geringste wirksame Dosierung die optimale ist. Der Hersteller empfiehlt, mit einer niedrigen Dosierung zu beginnen. Erst wenn die gewünschte Wirkung nicht eingetreten ist, sollte am Folgetag eine höhere Dosierung eingenommen werden. Der Wirkungseintritt ist nach acht Stunden.

Für eine zeitnahe Darmentleerung eignen sich rektale Anwendungen mit Zäpfchen oder Klistieren. Der Wirkungseintritt erfolgt hier meist innerhalb einer Stunde. Häufig angewendet werden Glycerol-Suppositorien, da sie eine dehydrierende und irritierende Wirkung auf die Rektalschleimhaut haben. Die Motilität des Rektums wird angeregt, so dass der Defäkationsreiz gesteigert wird. Außerdem führt der osmotische Effekt zur Wassersekretion ins Darmlumen. Glycerol-haltige Zäpfchen dürfen bereits bei Säuglingen angewendet werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»
Politik

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»

AKNS-Digitalkonferenz

Thea Dorn warnt vor Datenwut der Kassen»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

Spanien

Herzstillstand: Frau nach sechs Stunden wiederbelebt»

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»
Apothekenpraxis

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»

ApoRetrO

„Wir sind die Regel-Apotheker!“»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»