Transplantation

Niederlande: Ungefragt zum Organspender APOTHEKE ADHOC, 14.02.2018 08:52 Uhr

Berlin - Während 2017 die Zahl der Organspender in Deutschland mit 797 auf einen neuen Tiefpunkt gesunken ist, dürfte sie in den Niederlanden bald deutlich steigen. Denn hier hat das Parlament am Dienstag ein neues Gesetz zur Registrierung von Organspendern beschlossen. Danach wird jeder volljährige Bürger automatisch als Organspender registriert. Will er das nicht, muss er aktiv widersprechen.

Bislang galt in den Niederlanden dieselbe Regelung wie in Deutschland, wonach sich Organspender aktiv registrieren lassen müssen, beziehungsweise dies durch einen Organspendeausweis oder eine Patientenverfügung entsprechend dokumentiert haben.

In Den Haag wurde das heftig umstrittene Gesetz denn auch von der ersten Kammer des Parlaments mit knapper Mehrheit angenommen. 38 Abgeordnete stimmten für diese neue Widerspruchslösung, 36 dagegen. Die Zweite Kammer hatte bereits mit nur einer Stimme Mehrheit zugestimmt. Das Gesetz wird nun der Regierung vorgelegt, die dann entscheidet, wann es im Amtsblatt veröffentlicht wird und in Kraft tritt.

Umgesetzt wird die neue Regelung so, dass künftig jeder Volljährige schriftlich angefragt wird, ob er nach seinem Tod Organe spenden will. Wer dann nicht ausdrücklich widerspricht, wird als Spender registriert. Die Niederlande sind mit dieser Gesetzesänderung das 18. europäische Land, das zur Widerspruchslösung bei der Organspende wechselt.

Auch in Deutschland wird diese Regelung als sinnvolle Maßnahme gegen den extremen Mangel an Spenderorganen diskutiert. Denn mit nur noch 9,3 Spendern pro eine Million Einwohner rutscht Deutschland auf einen Wert, der die Mitgliedschaft im Eurotransplant-Verbund zur Disposition stellen könnte. Denn dieser Verbund setzt eigentlich als Mindestwert für die Teilnahme an diesem Organspendesystem zehn Spender pro eine Million Einwohner voraus.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Coronavirus

Montgomery: CoV-2-Impfstoff frühestens nächstes Jahr»

Experten-Interview im Podcast WIRKSTOFF.A

CoV-2: Dr. Beeh, was sollen wir tun?»

Bis Ende März

Japan schließt alle Schulen»
Markt

Klinikketten

Asklepios will Rhön kaufen»

Kampf ums eRezept

Teleclinic verballhornt DocMorris-Slogan»

Interner 6-Punkte-Plan gegen Corona

Noventi: Meetingverbot, Homeoffice und distanzierte Höflichkeit»
Politik

Coronavirus-Epidemie

Sars-CoV-2: 30 neue Fälle, 1000 Menschen in Heim-Quarantäne»

IKK Südwest

Kasse schaltet Engpass-Kummertelefon»

Coronavirus

Seehofer: Die Lage ist ernst  »
Internationales

Tetravalente Vakzine

FDA: Spezieller Grippeimpfstoff ab 65»

Neuer Rahmenvertrag in England

Kliniken lagern Medikationsmanagement an Apotheken aus»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»
Pharmazie

GSK erweitert Indikation für Dreifachkombi

Trelegy-Ellipta – jetzt auch bei Asthma»

Rote-Hand-Brief

Mepact: Filterlecks bei Rekonstitution»

Ein Monat ohne Symtpome – und trotzdem hoch ansteckend

Übertragung von CoV-2: Studie liefert beunruhigende Ergebnisse»
Panorama

Zwei neue Fälle in Baden-Württemberg

CoV-2: Erstmals Infektion bei Grippe-Untersuchung festgestellt»

Masern-Impfpflicht

Erzieher mit Impfpass-Check überfordert»

„Wie ein Roboter“

Bonn: Mordversuch auf Psychopharmaka»
Apothekenpraxis

WHO-Anleitung

Rezeptur für Desinfektionsmittel»

Deutschland im Krisenmodus

Coronavirus: Gerüchte um Apotheken»

Durchsuchung in Hessen

Apotheke: Kamera auf Toilette»
PTA Live

Lieferschwierigkeiten

Sab simplex fehlt: Alternativen und Hintergründe»

Rote Augen und ständiges Niesen

Warentest beurteilt Heuschnupfenmittel»

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»
Erkältungs-Tipps

Verwechslung ausgeschlossen?

Allergie oder Erkältung: Ähnliche Beschwerdebilder»

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»
Magen-Darm & Co.

Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen

Salmonellen – Infektion durch Lebensmittel»

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»
Kinderwunsch & Stillzeit

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»