Kriminalität

PTA stellt Kosmetikdieb

, Uhr

Ein Betrunkener hat in Rüsselsheim versucht, Kosmetik im Wert von mehr als 40 Euro zu stehlen – wurde aber von zwei Mitarbeiterinnen gestellt. Gegen Mittag betrat der Mann die Sonnen-Apotheke und griff sich zwei Cremes. Eine PKA erzählt, dass sie gemeinsam mit der PTA hinter dem Mann her lief. Die PTA rief ihm hinterher und forderte ihn auf, die Kosmetik zurückzugeben. Unterstützung bekamen sie von einem Passanten. Als sich der Mann der Überzahl bewusst wurde, stellte er das erste Produkt auf ein Auto, gab die zweite Creme dem Passanten und floh.

Kurz darauf traf die informierte Polizei ein und nahm den Mann eine Straße weiter fest. Nach Angaben der Polizei hatte er 1,12 Promille. Er kam zur Ausnüchterung und zur Verhinderung weiterer Straftaten in eine Gewahrsamszelle und blieb dort bis in die Abendstunden. Der mehrfach polizeibekannte Mann muss sich nun wegen Ladendiebstahls verantworten.

In Mecklenburg-Vorpommern ging ein Einbruch weniger glimpflich aus: Bislang unbekannte Täter drangen in der Nacht auf Mittwoch über ein Fenster in die Kreis-Apotheke in Pasewalk ein. Sie stahlen Medikamente im Wert von mehreren Hundert Euro, vor allem Diazepam. Zerstört wurde nicht nur das Fenster, sondern auch eine verschlossene Innentür. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 1000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Lebensgefährliche Nebenwirkung
Kein Metamizol mehr in Finnland
Für Kinder lebensbedrohlich
Sorge vor gefährlicher Mpox-Variante
Betrunkener bricht in Apotheke ein
Trotz Licht: Einbruch im Notdienst
Mehr aus Ressort
Abgrenzung und Behandlung
Sonnenstich oder Hitzschlag?
Auf andere Wirkstoffe ausweichen
Periodenschmerzen: ASS ist tabu

APOTHEKE ADHOC Debatte