Expopharm

Mehr Platz für PTA

, Uhr
Berlin -

Die Pharmamesse Expopharm hat im vergangenen Jahr mit der sogenannten „PTArea“ erstmals einen eigenen Bereich für die Fachkräfte aus den Apotheken eingerichtet. In diesem Jahr soll die Fläche erweitert werden.

Die Expopharm öffnet vom 12. bis 15. Oktober in München. Ein Highlight ist laut Veranstalterangaben das sogenannte „PTA Forum live“, vormals „PTArea“. Die Sonderfläche umfasst in diesem Jahr rund 80 Quadratmeter und grenzt direkt an die Pharma World in Halle B4 an.

An dem Stand soll eine Mischung aus Wissen und Spaß vermittelt werden. Ziel sei, die Produkt- und Fachkompetenz von PTA spielerisch zu erweitern. Zudem sollen sie Informationen für den Arbeitsalltag in der Apotheke erhalten. Wie im Vorjahr gibt es verschiedene Abschnitte – in diesem Jahr sind es sechs. An der „Live Learning“-Station werden über Tablets interaktiv Inhalte vermittelt und im Anschluss abgefragt.

Besucher können an dem Stand auch ihren Persönlichkeitstyp bestimmen lassen. Sie können ermitteln, wie sie das Beste aus sich herausholen können. Zudem werden Webcasts über Produkte bereitgestellt. PTA können sich dabei über die Präparate informieren und erhalten Tipps.

Auch eine Fotobox wird aufgebaut. Zudem gibt es eine Make-up- und Hauttypberatung. Beim „Buzzer“-Quiz können PTA gegeneinander antreten und Fragen beantworten. Auch eine Twall-Reaktionswand soll es geben. Das interaktive Trainingsgerät dient der Verbesserung von Reaktion, allgemeiner Schnelligkeit und Fitness.

Wie im Vorjahr in Düsseldorf können PTA auch in München Preise gewinnen. Sie haben die Chance auf verschiedene Sofortgewinne sowie Ausbildungsgutscheine von Extravert. Der Berliner Schulungsdienstleister ist gemeinsam mit Avoxa, ehemals Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker (WuV), der Initiator des Stands.

PTA machen geschätzt etwa 60 Prozent der Besucher der Messe aus, vor allem junge PTA-Schülerinnen tummeln sich an den Ständen. Wie hoch der Anteil tatsächlich ist, will der Veranstalter aber nicht verraten. Die Messe ist in diesem Jahr von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Eine Tageskarte kostet 19 Euro, Auszubildende zahlen zehn Euro.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Insekten lassen sich auf Apotheken-A nieder
Wegen Bienenschwarm: Apotheke muss schließen
Mehr aus Ressort
Essigsäure-Geruch wegen Hydrolyse?
DAC/NRF: Riechtest für ASS

APOTHEKE ADHOC Debatte