Mecklenburg-Vorpommern

Gesundheitsministerin lobt AHD

, Uhr
Berlin -

Als Gesundheitsministerin von Mecklenburg-Vorpommern hat Stefanie Drese (SPD) die Niederlassung von Alliance Healthcare Deutschland (AHD) in Dummerstorf-Kavelstorf bei Rostock besucht.

Drese dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pharmagroßhändler im Namen der Landesregierung für ihr überdurchschnittliches Engagement in den vergangenen Jahren: „Ohne ihre große Unterstützung hätten wir die Corona-Pandemie nicht so gut bewältigen können.“

Die Pharmagroßhändler seien wichtige Partner der Landesregierung bei der Bewältigung des Pandemiegeschehens gewesen. Grundlage bildete eine Vereinbarung zur Lagerung und Verteilung des Landesvorrats an Corona-Impfstoffen sowie Zubehör zwischen dem Gesundheitsministerium und AHD. Das Unternehmen habe die landeseigenen Impfstoffe sowie das Zubehör sehr zuverlässig gelagert und an die Impfenden ausgeliefert, so Drese.

„Die Zusammenarbeit mit AHD war von Anfang an ausgesprochen konstruktiv und zielorientiert“, betonte die Ministerin. „So mussten etwa neue, bisher nicht bestehende Lagermöglichkeiten bei minus 75 °C gemeinsam geschaffen werden. Die AHD und die beiden anderen pharmazeutischen Großhandlungen haben sich dabei weit über das Normale hinaus engagiert“, hob Drese hervor.

Beschäftigte hätten etwa über einen langen Zeitraum auch sonntags die Impfstofftouren entgegengenommen und seien jederzeit erreichbar gewesen für Bestandsanfragen, Rückfragen oder Tourenänderungen. „Diesen Einsatz für eine bestmögliche Gesundheitsversorgung in der Pandemie möchte ich ausdrücklich würdigen“, sagte Drese anlässlich ihres Besuchs im Rahmen ihrer Sommertour.

Bei AHD sowie Gehe in Laage sind insgesamt gut 150 Beschäftigte tätig.Außerdem gibt es eine Niederlassung der Sanacorp in Stralsund.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr aus Ressort
Langes Warten und Uneinigkeit
Sorge: Apotheken sind Ampel egal
„Lauterbach kann nicht rechnen“
BAV hofft auf Veto im Kabinett
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Lauterbach kennt keine Gnade

APOTHEKE ADHOC Debatte