Krankenkassen

CSU: Kassenbeitrag senken

, Uhr

In der Koalitionsdebatte um eine Abschaffung der Praxisgebühr bringt die CSU im Bundestag alternativ niedrigere Krankenversicherungsbeiträge ins Spiel. „Meine Priorität bei der Verwendung der Mittel im Gesundheitsbereich liegt eindeutig bei der Absenkung der Beitragssätze“, sagte die CSU-Abgeordnete Gerda Hasselfeldt.

Dies entspreche auch dem Ziel, die Lohnnebenkosten zu senken. Der allgemeine Beitragssatz von derzeit 15,5 Prozent könne nach jetzigem Stand um 0,3 Prozentpunkte gesenkt werden, möglicherweise noch im kommenden Jahr.

Die FDP fordert seit längerem die Abschaffung der Praxisgebühr, die Union war bislang dagegen. Angesichts aktueller Milliardenreserven der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hatte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) die Gebühr aber kürzlich überraschend offen infrage gestellt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Kammer will Steuererklärung sehen
Berlin: Kammerbeitrag nach Einkommen
„Scheinreform mit allen Mitteln verhindern“
Seyfarth: Lauterbach-Reform gefährdet Menschenleben

APOTHEKE ADHOC Debatte