Polizeieinsatz in Neumarkt

Apothekerin stellt Rezeptfälscher

, Uhr
Berlin -

Am Freitag versuchte ein Mann in zwei Apotheken, sich mit einem gefälschten Rezept Medikamente zu beschaffen. Doch er hatte die Rechnung ohne das geschulte Personal gemacht. Durch die Mithilfe einer Apothekerin konnte der Mann bereits am selben Tag gestellt werden. 

Eigentlich nichts Ungewöhnliches: Ein Mann betritt eine Apotheke im oberpfälzischen Neumarkt und möchte ein Rezept einlösen. Doch das geschulte Auge der Apotheker merkt: Es handelt sich bei dem Rezept um eine Fälschung. Der 28-Jährige versuchte es daraufhin in einer weiteren Apotheke. Doch auch dort entging den Angestellten die Fälschung nicht.

Allerdings schickte die 33-jährige Apothekerin dort den Täter nicht einfach weg, sondern bat den Mann, rund eine Stunde später noch einmal zurückzukommen. Bis dahin werde man alles vorbereiten. Daraufhin rief sie die Polizei. Als der Mann zurückkam, warteten statt der Medikamente die Beamten auf ihn.

Ob der Festgenommene in beiden Fällen der Drahtzieher war, ist zurzeit noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
„Mund auf – Praxis zu!“
Zahnärzte streiken am Dienstag
Protest gegen Apothekenreform
Verbände stellen Streiks in Aussicht

APOTHEKE ADHOC Debatte