Leitbild: Projekt 2030

, Uhr
Düsseldorf -

Beim Deutschen Apothekertag (DAT) in Düsseldorf wurde am Vormittag über das neue Leitbild der Apotheker diskutiert. Die Antragsberatung wurde hierzu für drei Stunden unterbrochen. ABDA-Vize Mathias Arnold hatte die Debatte mit einem Impulsreferat eröffnet, danach ging es vor allem um die Themen Honorierung, Ausbildung und das Selbstverständnis der Apotheker.

Arnold betonte zunächst, dass er kein fertiges Dokument präsentiere: „Ich kann Ihnen das Leitbild nicht von oben verordnen“, betonte Arnold. Aber genauso wenig sei es möglich, das Leitbild mit 500 Leuten auf dem DAT Wort für Wort zu diskutieren. Mit dem Leitbild sollten Orientierung und Motivation gegeben und eine gemeinsame Identität geschaffen werden. In dem Leitbild soll Arnold zufolge eine Vision entworfen werden, wie der Apothekerberuf 2030 sein könne.

Die Themenschwerpunkte liegen Arnold zufolge bei der Definition neuer Leistungen, der Kooperation in heilberuflichen Netzwerken, der Überarbeitung von Aus- und Weiterbildung sowie der Schaffung einer Honorierungsgrundlage. „Wir haben einen langen Weg vor uns. Der heutige Tag soll ein Startschuss sein“, so Arnold.

Kritik kam aus den Reihen der Delegierten: Das Leitbild sei „extrem flach“, hinter dem eigenen Selbstverständnis zurückgeblieben oder generell überflüssig. Die ABDA sollte sich nach Auffassung einiger Delegierter zunächst lieber um ihre eigene Außendarstellung oder eine bessere Honorierung der bestehenden Leistungen kümmern.

Arnold betonte, dass die langfristigen Visionen mit den heutigen Aufgaben verbunden werden sollen: Natürlich werde der Deutsche Apothekerverband im nächsten Jahr über Honorierungsfragen reden. Gleichzeitig müsse man aber langfristig diskutieren.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Lauterbach hat große Erwartungen an Impfpflicht
Dittmar: Herdenimmunität erst bei 95 Prozent »
Weiteres
Immunsystem noch nicht vorbereitet
Omikron: Mehr Hospitalisierungen bei Säuglingen»
Covid-Impfung künftig in Erkältungssaison
EMA: Dauer-Boostern nicht sinnvoll»
Tipps für einen gelungenen Impfstart
Impfarzt: Apotheker:innen sollten erst Routine lernen»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»