Vipratox

Schlangengift: Arzneimittel oder Medizinprodukt? Janina Rauers, 12.01.2012 10:16 Uhr

Berlin - Der Hersteller Serumwerk Bernburg kämpft vor Gericht um sein apothekenpflichtiges Präparat Vipratox nova. Laut Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) handelt es sich bei dem Produkt mit dem Toxin der Vipera ammodytes und racemischem Campher nicht um ein Medizinprodukt, sondern um ein Arzneimittel. Auch das Verwaltungsgericht Köln (VG) ist dieser Ansicht gefolgt. Das Unternehmen ist deshalb vor das Oberverwaltungsgericht Münster (OVG) gezogen.

Das Serumwerk Bernburg hatte schon zu DDR-Zeiten ein ähnlich zusammengesetztes Vorgängerprodukt auf den Markt gebracht und bis April 2005 als sogenanntes Altarzneimittel vertrieben. Das BfArM lehnte damals die Nachzulassung ab, der Hersteller brachte Vipratox nova als Medizinprodukt auf den Markt.

Durch die „bloße Änderung“ der Wirkstoffdosierung werde ein Arzneimittel nicht zum Medizinprodukt, argumentiert das BfArM. Campher sei lokal hyperämisierend, außerdem seien lokalanästhesierende Wirkungen bekannt. Schlangengifte würden zur lokalen Schmerzbehandlung eingesetzt. Beide Wirkstoffe seien dem Verbraucher außerdem als altbewährte Arzneistoffe bekannt.

Der Hersteller hält dagegen, die Wirkung von Campher sei rein physikalisch, der Anteil an der Creme zu gering für eine pharmakologische Wirkung. Vielmehr bestehe die Hauptwirkung des Produkts in der unspezifischen lokalen Reizwirkung von Campher auf die Haut und der Gleitfähigkeit der Creme. Das in geringer Konzentration enthaltene Schlangengift habe ebenfalls keine pharmakologische Wirkung.

Dem folgten die Richter am VG nicht. Das Unternehmen müsse belegen, dass eine pharmakologische Wirkung fehle. Campher sei seit langem als Arzneistoff bekannt, der Wirkstoffgehalt liege mit 6 Prozent erheblich über einer Bagatellgrenze und damit deutlich im Bereich dessen, was für die Zulassung als traditionelles Arzneimittel für ausreichend erachtet worden sei.

Zudem spreche viel dafür, dass das Schlangengift metabolisch wirke. Außerdem stehe das Produkt aus Verbrauchersicht in Verbindung zu dem DDR-Produkt Vipratox, das neben Campher und Toxin der Vipera ammodytes auch Methylsalicylat enthielt.

Das Serumwerk Bernburg war 1954 gegründet und 1992 privatisiert worden. Heute halten rund ein Dutzend Familien die Anteile, die teilweise wie Firmenchef Dr. Helge Fänger im Management aktiv sind. Das Unternehmen beschäftigt rund 600 Mitarbeiter und erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz von knapp 70 Millionen Euro, davon 43 Millionen Euro mit Human- und 25 Millionen Euro mit Tierarzneimitteln. Rund 20 Prozent des Umsatzes entfallen auf das Ausland. Zu den bekanntesten Apothekenmarken zählen Pulmotin, Pyolysin und Parodontal.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Magenmittel

Handelsblatt: Ermittlungen zu Iberogast»

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»
Politik

DocMorris/Apo-Rot

BasisApotheker: Kartellamt soll Daten offen legen»

Digitalisierung

Becker: Großes Interesse an DAV-App»

Nächster Gesetzentwurf

Spahn legt Gesetz zur Reform der Notfallversorgung vor»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Asthma und COPD

Hexal bringt Airbufo Forspiro»

Rückruf

Euphrasia und Ofloxacin müssen zurück»

Grippeimpfung in der Schwangerschaft

Keine Folgeschäden für Kinder»
Panorama

Feldapotheke statt Offizin

Leitfaden für „Katastrophenpharmazie“»

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»
Apothekenpraxis

Leserbrief

Apothekerin schreibt sich Frust von der Seele»

Medizinproduktegesetz

Knappschaft reicht Aufwand an Apotheken weiter»

Projekt Autofreie Zone

Abgeschnitten: Apotheke plötzlich im Sperrgebiet»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Appetitlosigkeit: Von harmlos bis gefährlich»

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»